[IFA 17] WD und SanDisk – Neuer Home-Speicher, 400 GB microSD Karte und iPhone Backup

Western Digital hat heute zur IFA insgesamt drei neue Produkte mitgebracht. Die neuste Generation der MyCloud, die größte microSD Karte der Welt und ein iPhone Charging-System, welches die Daten des Telefons beim Laden auch noch sichert. 

WD My Cloud Home

Western Digital erweitert mit dem My Cloud Home Systemen sein Angebot an persönlicher Cloud-Speicher Geräten. Was früher die My Cloud und die My Cloud Mirror waren sind heute My Cloud Home und My Cloud Home Duo. Mit dem My Cloud Home können persönliche Dokumente, Bilder, Videos und Musik gespeichert werden. Außerdem können Apps von Drittanbietern (zum Beispiel Plex, WordPress etc.) installiert werden. Neu ist, dass WD nun auch bei seinen NAS-Systemen ‘mobile first’ als Ansatz wählt. Die My Cloud Home lässt sich scheinbar komplett via Smartphone konfigurieren und managen.

Es gibt sowohl die normale Home-Version mit einem Festplatten Slot und auch die Home Duo-Variante mit entsprechend zwei Slots. Hier kann auch ein RAID1 gebildet werden in dem die Platten gespiegelt werden.

Die My Cloud Home gibt es mit 2 TB (179,99 € UVP), 3 TB (199,99 € UVP), 4 TB (229,99 € UVP), 6 TB (299,99 €) und 8 TB (369,99 € UVP). Die My Cloud Home Kapazitäten sind entsprechend doppelt so groß: 4 TB (369,99 € UVP), 8 TB (459,99 € UVP), 12 TB (619,99 € UVP) und 16 TB (779,99 € UVP).

 

SanDisk iXpand Base

Die Idee hinter der iXpand Base ist eigentlich relativ pfiffig. Die Frage die sich SanDisk hier gestellt hat war: “Wie kann man das Backup eines Telefons vereinfachen?”. Oft dauert es lange, die Leute denken nicht dran und es ist lästig.

Die iXpand Base kombiniert zwei Dinge: Laden & Backup. Grade Nachts lädt eigentlich jeder Mensch sein Smartphone auf. In genau derzeit sichert die iXpand Base die persönlichen Daten auf eine microSD Karte. Während das Smartphone in Ruhe auflädt. Das Ganze funktioniert automatisiert, sobald das iPhone angeschlossen ist.

Richtig, iPhone. Die iXpand Base gibt es momentan nur für iOS Geräte mit Lightnig-Anschluss. Obwohl eigentlich auch ein USB Typ-C Kabel angeschlossen werden kann, hat sich SanDisk gegen eine Android Kompatibilität entschieden. Sehr, sehr schade, da ich die Idee eigentlich sehr cool finde. Die iXpand Base gibts von 32 GB (59,99 € UVP) über verschiedene Stufen bis hin zu 256 GB (199,99 € UVP).

 

SanDisk 400 GB microSD-Karte

Außerdem hat SanDisk noch die weltweit größte microSD Karte vorgestellt. Diese hat eine Kapazität von 400 GB und eine Übertragungsrate von bis zu 100 MB/s. Preislich liegt die microSDXC Karte bei einer UVP von 249,99 €.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

1 Antwort

  1. 8. Januar 2018

    […] September wurde auf der IFA von SanDisk einiges an Neuerungen vorgestellt (zum Beitrag). Unter anderem mit dabei die weltweit größte microSDXC Speicherkarte, was die Kapazität angeht. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.