Wieso Windows 10 das für mich beste Betriebssystem auf dem Markt ist

windows10banner

Windows 7 ist für mich einfach nur lästig geworden. Auch Windows 8.1 war irgendwie am Desktop auf Dauer doch nicht die Lösung, die mir wirklich gefallen hat. Dann kam die Überlegung wieder auf Mac OS zu wechseln, doch dann kam ich in den Genuss der “finalen” Windows 10 Version.

Eins vorweg – Ich liebe Windows 10. Auf die Art, wie man Software “lieben” kann. Es macht einfach verdammt Spaß mit Windows 10 zu arbeiten. Es funktioniert alles so wie es soll, mein ganzer Workflow funktioniert auf Anhieb und auch optisch gefällt es mir.

windows_10_desktop

Die ultimative Neuerung ist Cortana. Direkt nachdem ich alle Treiber installiert hatte, richtete ich mir den digitalen Assistenten ein und teste ihn auf Herz und Nieren. Allein schon die Tatsache, dass ich während der Arbeit über “Hey Cortana” den Assistent triggern kann um weitere Informationen zu recherchieren löst bei mir so etwas wie Freudentränen aus. Gerade in meinem Job ist es wichtig, dass man Informationen schnell und vor allem zuverlässig bekommt oder findet. Nun kann ich dank Cortana endlich Artikel tippen und nebenbei recherchieren oder Termine anlegen. So was fehlt mir bei anderen Systemen einfach.

Auch der neue Microsoft Edge Browser ist eine neue Klasse an Webbrowser. Allein die Tatsache, dass er verdammt schnell ist, hat mich beeindruckt. Zwar hab ich trotzdem wieder den Chrome Browser installiert, aber Edge könnte durchaus das Potential haben mein neuer Lieblingsbrowser zu werden.

Was ich ebenfalls nicht gedacht hätte, dass das neue Startmenü für mich durchaus nutzbar ist. Eigentlich war ich ja einer der wenigen Verfechter der Modern UI von Windows 8. Doch auch hier hat Microsoft für mich die perfekte Symbiose zwischen beiden Ideen miteinander vereint. Besonders die Möglichkeit, dass ich auf einen Blick alle für mich wichtigen Infos auf einen Blick habe begeistert mich extrem!

windows_10_start

Auch in Sachen Geschwindigkeit hat Windows 10 massiv zugelegt. Hier habe ich sogar extra ein altes Notebook aus dem Schrank geholt um den ultimativen Test zu machen: Das neuste Windows auf 6 Jahre alter Hardware! Was ich ehrlich gesagt nicht erwartet hätte, es läuft alles flüssig und zuverlässig.

Allerdings hab ich auch einige Punkte gefunden, welche mich alles andere als begeistern. So frag ich mich durchaus, was man sich in Redmond bei dem Standard-Desktopraster gedacht hat. Da ist in der originalen Konfiguration zwischen zwei Icons noch Platz für ein weiteres. Ein Bug wird mancher nun vielleicht denken, aber nein. Es ist so gewollt, wieso auch immer. Ebenfalls finde ich die neue Systemsteuerung etwas komisch, da wäre auch noch eindeutiges Potential für Verbesserungen.

Von mir geht jetzt an dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an die Entwickler von Windows 10. Ihr habt hier einen großartigen Job gemacht!

2 Antworten

  1. Max sagt:

    Das liest sich doch ganz gut. Bin schon gespannt auf nächste Woche, werde Win10 dann direkt auf meinem Desktop installieren, wo bisher noch Win7 läuft 🙂

  2. Rissy sagt:

    Daß ich nicht lache – win10 ist für mich nur noch ein lästiger Alptraum. Ständig neue Updates, die dann nicht mal funktionieren. Das Media Creations Toll bricht mit Fehlermeldungen ab. Nicht mal eine Clean Installation funktioniert mehr. Das letzten Sicherheitsupdate kb4093112 fordert ständig zu Neustart auf, obwohl als deinstallierbar bezeichnet ist, es ist also vorhanden. Das datum der Installation ist aber de 1.1.1601. Einfach nur mies, dass die Entwickler so schlechte Abeit an den Nutzern auslassen. Die vorgeschlagenen Reparaturabläufe bringen in den seltesten Fällen irgendeinen Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.