Android 5.X Lollipop auf weniger als 20 Prozent aller Geräte

Inzwischen ist es fast ein Jahr her, das Android 5.0 Lollipop vorgestellt wurde. Am 15. Oktober 2014 wurde Lollipop freigegeben und seither können Hersteller den Quellcode nutzen um ihre Geräte auf eine neue Android Version upzugraden. Nach fast einem Jahr ist der Anteil von Android Lollipop allerdings immer noch unter 20 Prozent.

Android_Lollipop_01

[adrotate banner=”4″]

Die Daten zur Verteilung der Android Versionen stammen wie immer aus dem Google PlayStore. Dort sammelte Google sieben Tage lang Daten und Android Versionsnummern um den aktuellen Verteilungsgrad von Android zu erfassen. Der Anteil von Android Lollipop steigt weiter an, allerdings nur sehr langsam. Sehr verwunderlich, da fast alle neuen Smartphones mit Android Lollipop auf den Markt kommen. Daraus könnte man schließen, dass fast keine alten Smartphones mehr Updates auf die neue Android Iterationen erhalten.

AndroidVerteilungJuli15

Den grüßten Anteil hat immer noch Android 4.4 KitKat mit einem Anteil von 39,3 Prozent. Somit läuft Android KitKat immer noch auf doppelt so vielen Android Smartphones wie Lollipop. Auch die Jelly Bean Versionen schaffen es immer noch auf einen beachtlichen Anteil. Insgesamt sind es hier 33,6 Prozent. Das bedeutet, dass insgesamt mehr als 80 Prozent aller Android Nutzer ein OS verwenden, das annähernd zwei Jahre oder noch älter ist.

Meiner Meinung nach macht diese Grafik wiedereinmal deutlich, welches Problem Android am meisten plagt. Die Fragmentierung. Auch wenn hier von Google und den Herstellern schon so oft Besserung gelobt wurde, ist diese bis zum heutigen Tage noch nicht in Sicht. Und meiner Meinung wird auch Android M in diesem Bereicht keine Besserung bringen.

 

Was haltet ihr von der Android Verteilung?

Quelle: Android Developers

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.