Android Q – Beta installiert und ausprobiert

Mit meinem Google Pixel 2 XL bin ich schon seit längerem im Android Beta Program. Heute Abend kam eine Benachrichtigung: Die erste Beta für Android Q ist da. Ich hab sie gleich mal installiert.

Das Update auf die Android Q Beta ist circa 1,2 GB große und wird an Mitglieder des Android Beta Programms via OTA-Update verteilt. Wichtig ist, dass man erstmal ein Smartphone der Pixel-Serie (Orginal, 2 oder 3) hat. Später kommen vermutlich weitere Geräte und Hersteller mit dazu.

Einige Änderungen sind direkt zu bemerken. So wurde zum Beispiel das Thema Berechtigungen komplett überarbeitet.

Benötigt eine App unter Android Q zum Beispiel Zugriff auf den Standort, so gibt nun mehr Optionen als “Zulassen” und “Ablehnen”. Neu kann man die Berechtigung auch nur dann vergeben wenn die App im Vordergrund läuft und geöffnet ist.

Ebenfalls überarbeitet wurde das Menü zum Teilen. Die neuen Sharing-Shortcuts bieten Deep-Links die das Teilen direkt in bestimmten Bereichen einer App ermöglicht.

Links können zum Beispiel direkt in bestimmte Google Drive Ordner geteilt werden. Entwickler können auf diese Sharing-Shortcuts zugreifen und das Teilen von Inhalten in bestimmten Bereichen Ihrer App mit angehängten Inhalten zur Verfügung stellen.

Eine weitere Neuerung verbirgt sich in den WiFi-Einstellungen. Es gibt nun in Stock-Android eine einfache und sichere Methode WiFi-Passwörter zu teilen. Per QR-Code kann nun Wlan-SSID und Passwort geteilt werden. Cool ist, dass das ganze mit dem Fingerabdrucksensor/Muster/PIN des Systems geschützt ist.

Andere Hersteller haben diese Funktion bereits in ihre Version von Android integriert. Bei Huawei ist dieses Feature bereits seit mehreren Jahren in EMUI implementiert. Trotzdem nett dies nun auch in Stock-Android zu haben.

Natürlich habe ich auch gleich probiert ob es ein neues Easter Egg für Android Q gibt. Leider ist noch immer die Animation aus Android Pie hinterlegt. Somit gibt es auch keinen Hinweis auf einen eventuellen Namen von Android Q(uittengelee).

Neben den oben erwähnten Neuerungen gibt es noch zahlreiche mehr. So gibt es nun eine native Unterstützung von Android Q für faltbare Displays jeglicher Art. Auch im Emulator. Es gibt neue Grafik-Treiber und neue Audio- und Video-Codecs. Alle Details gibt es im Android Developer Blog von Google.

Wer Interesse an der Beta hat kann sich ganz einfach im Android Betaprogramm anmelden.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Robert B. sagt:

    Ich habe mir ebenfalls gerade die aktuelle Beta auf mein Pixel 3 XL geladen.
    Bin gespannt wie es sich morgen im ersten richtigen produktiven Einsatz macht.
    Und ob morgen überhaupt der Smartphone Wecker klingelt 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.