Android Wear 1.4 für viele Uhren jetzt verfügbar

Vor kurzem gab Google die Meldung bekannt, das Android Wear 1.4, welches auf Android 6.0 Marshmallow basiert, am ausrollen ist, inzwischen ist es auf vielen Uhren bereits angekommen. Die Neuerungen im Überblick:

IMG_9383

So eben kam bei mir die Meldung, das ein neues Update für meine LG G Watch R vefügbar ist. Nach ca 10 Minuten war dieses dann auch installiert und die Apps aktualisiert. Ihr merkt tatsächlich meiner Meinung nach einen kleinen Perfomance Schub (zumindest auf der G Watch R) sonst halten sich die Neuerungen in Grenzen, ein paar jedoch gibt es trotzdem:

Das wichtigste meiner Meinung nach: wenn man bisher auf dem Watchface von Oben nach Unten gestrichen hat, kam die Möglichkeit zwischen nicht stören, Favoriten und normaler Lautstärkemodus zu wählen, allerdings wurden die Favoriten ja (leider) mit Android 6.0 so gut wie abgeschafft. Hier fand ich die Inkompatibiltät zwischen Android 6 und Android Wear einfach ziemlich nervig.IMG_9387

Die neu eingeführten Gesten erlauben es einem jetzt, die Uhr nahezu komplett mit einer Hand zu steuern. Scrollen lässt sich jetzt durch alle Menüs, die Uhr nach unten drücken ist wie eine Eingabe, nach oben bedeutet zurück und wenn man die Uhr kurz schüttelt gelangt man wieder zum Watchface. Das ganze wird auch in dem Beitrag von The Verge, mithilfe des Rappers Drake, ziemlich gut beschrieben. Ein Blick lohnt sich 🙂

IMG_9389

Der unter Android 6 Marshmallow eingeführte Doze-Modus zur Verlängerung der Akkulaufzeit erhält nun auch Einzug in Android Wear. Wie sich das bemerkbar macht muss sich allerdings erst zeigen.

Ebenfalls neu ist nun, das man die Uhrzeit unabhängig vom Telefon einstellen kann. Erscheint vielleicht als Sinnloses Feature, denn eigentlich will man ja einfach die korrekte Zeit angezeigt bekommen. Allerdings kam das bei mir schon vor, das nach einem Neustart die Uhr die falsche Uhrzeit anzeigt, ohne Handyverbindung. Das ist dann schon ein wenig nervig wenn man die Uhrzeit nicht ändern kann.

Alles in allem ist es ein eher kleines Update, gefällt mir aber vor allem wegen dem Perfomanceboost. Mit den Gesten wird es sich zeigen ob ich die im Alltag wirklich einsetze, die Alten nutze ich, die neuen sind schon ein wenig vertrickst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.