Die dritte Pebble Smartwatch kommt mit Farbdisplay

Pebble Time 2

Nach der Pebble Smartwatch und der Pebble Steel hat Pebble nun seine dritte Smartwatch vorgestellt: Die Pebble Time. Sie kommt erstmals mit einem Farbdisplay, verspricht weiterhin eine Akkulaufzeit von sieben Tagen und besitzt eine neue Oberfläche.

Wie schon bei seiner ersten Smartwatch bietet Pebble seine neue Pebble Time auf Kickstarter an. 500 000 Dollar wollte man sammeln bevor die Produktion der Smartwatch beginnt – das Ziel wurde innerhalb von 20 Minuten erreicht. Mittlerweile wurden über 11 Millionen Dollar von über 50 000 Unterstützern gesammelt. Das nenne ich einen einschlagenden Erfolg!

Die Smartwatch mit e-ink Display hat sich aber auch im Vergleich zu den vorherigen Versionen deutlich verbessert. Die Pebble Time setzt wie schon seine Vorgänger auf ein E-Paper Display, nur das dieses nun Farben darstellen kann. Dies wirkt sich jedoch nicht auf die Akkulaufzeit aus – man verspricht weiterhin eine Laufzeit von sieben Tagen.

Pebble Time 1

Auch das Design hat das Team von Pebble überarbeitet. Das Display wird von einem Gorilla Glass 3 geschützt und der Rahmen besteht aus Edelstahl. Zudem ist die Pebble Time 20 % dünner, wasserfest und leicht gebogen. Design ist immer Geschmacksache, doch ich persönlich finde das Design durchaus ansprechend. Die Uhr wird in den Farben Schwarz, Weiß und Rot angeboten. Die Armbänder können gegen jedes beliebige 22 mm Armband ausgetauscht werden.

Pebble Time 3

An den Funktionen wurde ebenfalls geschraubt. Die Pebble Time besitzt nun ein Mikrofon, um auf Benachrichtigungen zu antworten oder Sprachnotizen aufzunehmen. Bei der neuen Oberfläche “Timeline” haben sich die Entwickler die Zeit als Vorbild genommen und die Benutzeroberfläche so gestaltet, dass man durch zurückliegende und anstehende Events und Benachrichtigungen scrollen kann, alles wird chronologisch angeordnet. Die Bedienung findet dabei weiterhin über die drei physischen Tasten an der Seite statt. In Verbindung mit der neuen Oberfläche stellten die Entwickler auch neue APIs und Entwickler-Tools vor und arbeiten mit neuen Herstellern wie Evernote, Pandora und Jawbone zusammen, um neue Apps für das System bereitzustellen. Die 6500 bestehenden Apps können auf der Pebble Time weiterhin genutzt werden. Weitere Informationen dazu findet ihr auf Kickstarter.

Zum Schluss noch die Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit: Die Pebble Time wurde auf Kickstarter in den drei Farben Schwarz, Weiß und Rot für 159 Dollar angeboten, mittlerweile ist sie dort jedoch ausverkauft. Der Ladenpreis wird dann 199 Dollar betragen. Die Auslieferung an die Unterstützer auf Kickstarter findet ab Mai weltweit statt.

 

Was sagt ihr zur Pebble Time? Kann sie sich gegen die Android Wear Smartwatches durchsetzen?

Leon

Schon seit längerer Zeit verfolge ich Nachrichten rund um die Welt der Smartphones. Jedoch interessiere ich mich auch für alle anderen technischen Neuheiten. Ich spiele gerne Tennis, liebe Serien und studiere Wirtschaftsinformatik.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 20. März 2015

    […] Zeit nach Vorstellung der Pebble Time wurde die Pebble Time Steel präsentiert. In dem Zusammenhang stellte Pebble auch die Smartstraps […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.