Honor 8 vorgestellt und erster Eindruck

Gestern war in Paris das Europastart-Event für das Honor 8. Wir waren live vor Ort und konnten bereits einen ersten Eindruck gewinnen.
IMG_9556

Technische Daten

Das neue Honor Modell orientiert sich mit 399€ in der Preislichen Mittelklasse, die technischen Daten sind aber nichtsdestotrotz beachtlich. Der Verbaute Kirin Prozessor taktet mit 4×1,8 GHz und 4x 2,3. Die verbauten 4GB Arbeitsspeicher sind mehr als ausreichend und der 3000 mAh Akku sollte einen gut über den Tag bringen. Den Akku soll man innerhalb von 30 Minuten wieder auf 47% bringen können. Als Display wurde wie beim Honor 7 ein 5,2″ Full HD Display verbaut. An der Unterseite des Gerätes ist ein USB Typ C Anschluss und ein 3,5 mm Klinkenanschluss. Außerdem ist das Honor 8 NFC fähig.

Eine weitere Besonderheit des Honor 8 ist, ähnlich wie beim Huawei P9, die Dualkamera. Diese soll für bessere  Aufnahmen sorgen und ermöglichen das nachträgliche Einstellen von Tiefenschärfe. Die Entsperrgeschwindigkeit des Fingerabdrucksensors wird mit 0,4 Sekunden angegeben. In Deutschland wird es vorerst nur das Modell mit 32 GB geben, in den Farben schwarz, weiß und blau.

Erster Eindruck

IMG_9569

Der Erste Tag den ich mit dem Honor 8 verbringen durfte nähert sich dem Ende, das will ich nutzen um euch etwas von meinen Erfahrungen zu berichten.

Das Design und die Verarbeitung machen bis jetzt einen sehr guten Eindruck. Auch das schimmernde und glänzende Glas gefällt mir sehr gut. Die Software läuft flüssig und die vorrausgesagte Bloatware ist zwar vorhanden, lässt sich aber komplett deinstallieren. Der Fingerabdruckssenor ist sehr sehr schnell und die Kamera macht meiner Meinung nach super Bilder. Beispielbilder findet ihr übrigens auf unseren Social Media Kanälen. Für 400€ könnte das Teil ein echt super Gerät werden.

IMG_9555

Die spiegelnde Rückseite

IMG_9565

die blau schimmernde Rückseite des Honor 8

IMG_9558

 

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 23. September 2016

    […] den ersten Eindruck des Gerätes könnt Ihr gern nochmal hier […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.