Honor View 20 und mehr in Paris vorgestellt

Wer mir auf Twitter oder Instagram folgt weiß, dass ich heute bei Honor unterwegs war. In Paris wurde heute ein neues Smartphone für den deutschen Markt und einige weitere Gadgets vorgestellt. Ich war mit dabei und was alles vor Ort abging erfahrt ihr hier.

Ganz neu ist das Honor View 20 nicht mehr. In China ist das Gerät bereits seit einigen Wochen erhältlich und auch auf der CES 19 war das Gerät bereits zu sehen. Deshalb existieren auch schon einige Unboxing und Testberichte dazu. Nun wurde das Gerät entsprechend für Europa vorgestellt.

Honor View 20 mit All-View Display und In-Display Kamera

  • Betriebssystem: Android 9.0 / Magic UI 2.0.1
  • Farben: Midnight Black, Sapphire Blue & Phantom Blue (Moschino Edition)
  • Display: 6,5 Zoll, LTPS 2310 x 1080 px Camera1 398 ppi
  • Prozessor: Kirin 980 Octa-Core
  • Akku: 4000 mAh, 4,5 V/5 A
  • Kamera: Hauptkamera 48 MP + 3D, f/1.8 & Frontkamera 25 MP, f/2.0
  • Speicher: 6 GB RAM & 128 GB ROM / 8 GB RAM & 256 GB ROM (Moschino Edition)
  • Sonstiges: Fingerabdrucksensor, NFC, Dual-Nano-SIM
  • Abmessungen: 156,9 mm (H) x 75,4 mm (B) x 8,1 mm (T), ca. 180 g

Das Honor View 20 wird als “erstes Flaggschiff Smartphone 2019” vermarktet. Es bietet klasse Hardware mit Innovation. Mit einer In-Display Kamera möchte Honor als erster Hersteller auf diese Weise eine Alternative zur Notch bieten. Damit erlangt das View 20 ein extrem hohes Verhältnis von Display zu Vorderseite.

Allerdings gibt es aus meiner Sicht ein kleines Manko. Aufgrund der In-Display Kamera verzichtet Honor sowohl auf ein AMOLED-Display, als auch eine höhere Auflösung. Es gibt stattdessen “nur” ein LCD-Display und Full HD+ Auflösung. Die Full HD+ Auflösung schmerzt jetzt weniger, aber seit ich einige Smartphones mit AMOLED hatte, möchte ich es nicht mehr missen. Auf die Premium-Features aus dem Mate 20 Pro wie dem Wireless Qi-Charging und dem Fingerabdrucksensor im Display muss man beim Honor View 20 ebenfalls verzichten.

Allerdings ist das View 20 deutlich günstiger als zum Beispiel das Mate 20 Pro. Für das neue Flaggschiff Smartphone aus dem Hause Honor werden mindestens 569 € fällig. Dafür bekommt man die normale Version in der Farbe Midnight Black oder Sapphire Blue mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher. Des weiteren gibt es in Kooperation mit einem italienischen Modelabel eine Sonderversion, die Moschino Edition. Diese umfasst für Deutschland die Farbe Phantom Blue und Spezifikationen von 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher. Außerdem gibt es noch die Farbe Phantom Red, vorerst aber nicht für Deutschland. Die Moschino Edition ist mit 649 € nochmal ein gutes Stück teurer als die Standard Ausführung.

Honor Watch Magic und Watch Dream

Neben dem Smartphone gab es auch noch zwei neue Smartwatches, ein neues Honor Band 4 und die Honor FlyPods Lite. Zum Honor Band 4 und den FlyPods Lite gab es vorerst keine Informationen, dafür aber zu den zwei Smartwatches.

Die Honor Watch Magic ist stark angelehnt an die Huawei Watch GT und ist eher für das männliche Publikum gedacht. Die Uhr ist in den Farben Schwarz, Blau und Silber vorgestellt worden und soll 179 € kosten. Großartig viele Informationen gab es zur Uhr nicht. Jedenfalls läuft sie nicht mit Wear OS von Google, soll aber eine vernünftige Akkulaufzeit haben. Die Honor Watch Dream ist deutlich femininer Pink und Aprikot. Ein konkreter Preis wurde nicht genannt, er dürfte aber dem der Magic entsprechen.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.