Huawei Honor 6 – Vorgestellt und in Deutschland ab Mittwoch für 299 € verfügbar

huaweihonor

So eben hat Huawei sein neues Premiumsmartphone zum Kampfpreis vorgestellt. Mit einer ähnlichen Philosophie wie auch schon OnePlus, versucht Huawei hier edle Materialien, Leistung und einen niedrigen Preis zu vereinen.

[adrotate banner=”4″]

Die Honor Produktreihe wurde von Huawei, wurde speziell für den Westlichen Markt ausgelegt und entwickelt. Die Chinesen haben damit nur ein Ziel, Nummer 1 im Bereich Android Smartphones zu werden. Bis dorthin ist es zwar noch ein langer, steiniger Weg, aber ein guter Anfang wurde mit dem Honor 6 auf jeden Fall gemacht.

Das Honor 6 hat ein 5 Zoll großes IPS Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Dies ergibt eine Pixeldichte von 445 ppi. Der Bildschirm wird durch Gorilla Glass 3 vor Schäden geschützt. Im Inneren des Gerätes steckt ein Hisilicon Kirin 920 Octa-Core Prozessor, welcher von Huawei selbst entworfen und gebaut wurde. Vier der acht Kerne takten mit 1,3 GHz, die anderen vier mit jeweils 1,7 GHz pro Kern. So kann mit einer niedrigen Taktfrequenz Energie gespart werden. Zusätzlich gibt es noch 3 GB RAM und 16 GB internen Speicher. Der Speicher ist erweiterbar um bis zu 64 GB.

Huawei_Honor_6_4

Der Akku fasst 3.100 mAh und soll innerhalb von 3 Stunden komplett geladen sein. Halten soll er einen kompletten Tag, laut Hersteller. Die verbaute Kamera löst mit 13 Megapixeln auf und verfügt über einen Dual-LED Blitz. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 5 Megapixeln.

Zusätzlich gibt es beim Huawei Honor 6 Android 4.4.2 KitKat, Dual Band WiFi, Bluetooth 4.0, GPS, LTE und UMTS.

Das Gerät soll bereits ab morgen, Mittwoch den 29. Oktober, im Einzelhandel verfügbar sein. So auch bei Amazon. Kosten soll es insgesamt nur 299 €. Eine echte Kampfansage und ein erster Konkurrent für das OnePlus One (zum Test).

Honor 6 bei Amazon.de in Schwarz oder Weiß

 

 

Was haltet ihr vom Huawei Honor 6? Hat es Potential?

 

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Marc sagt:

    Klingt gut! Könnte eine Alternative zu den sauteuren Produkten von Samsung, Google (!) und Apple werden. Bin gespannt auf erste Tests.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.