Huawei Mate 8 – Power Phablet in China vorgestellt

Mit dem Huawei Ascend Mate 7 (zum Testbericht) ist dem Hersteller aus China bereis ein riesen Coup gelungen. Ein Jahr später erwartete man dann den Nachfolger. Dieser ließ jedoch ein wenig länger auf sich warten und wurde erst heute als Huawei Mate 8 offiziell in China vorgestellt.

huawei-mate-8-press-1

Auch in der Mate Reihe fällt seit dem Huawei Mate S (zum Testbericht) der Zusatz Ascend weg, deshalb gibt es nun das Huawei Mate 8. Dieses knüpft an die Tradition des Vorgängers an und ist ein leistungsstarkes Phablet mit einem gigantischen Display.

Huawei Mate 8 mit 6 Zoll FHD Display

Das Huawei Mate 8 kommt nämlich mit einem 6 Zoll großen Full HD Display mit einer Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel. Für meinen Geschmack schreit das nach Pixelmatsch, aber genaueres muss ein Test zeigen. Als Prozessor gibt es den hauseigenen Kirin 950 Octa-Core Prozessor. Maximal taktet der Prozessor mit 4 x 2,3 und 4 x 1,8 GHz. Zusätzlich gibt es noch einen weiteren Prozessor, der sich um Anwendungen und Aufgaben mit geringen Hardware Anforderungen kümmert. Dieser wird in der Pressemeldung als “i5” bezeichnet. Allerdings bezweifel ich mal sehr stark, dass es sich hier um einen Intel Core i5 handelt.

 

Ansonsten gibt es noch Android 6.0 Marshmallow mit der Emotion UI 4.0. Das Gehäuse des Mate 8 besteht aus speziellem Aluminium, welches auch für die Raumfahrt verwendet wird. Als Farben gibt es: Champagne Gold, Moonlight Silver, Space Gray und Mocha Brown.

Erhältlich ist das Smartphone vorerst noch nicht, da es vermutlich auf der CES 2016 noch einmal gezeigt wird und dort wird dann vermutlich auch die internationale Präsentation stattfinden. Aktuell wurde das Gerät nämlich nur für China angekündigt.

 

Was sagt ihr? Full HD, 6 Zoll und Aluminium Body. Könnte das interessant werden?

Quelle: AndroidCentral

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.