Huawei Mate 9 – Mit Leica-Kamera und als Porsche-Edition vorgestellt

Gerade hat Huawei in München das brandneue Huawei Mate 9 vorgestellt. Das Smartphone kommt in zwei Versionen und fokussiert sich vor allem auf eine lange Akkulaufzeit und eine gute Kamera. Welche Features sonst noch im Huawei Mate 9 verbaut sind, erfahrt ihr hier.

huaweimate9

Das Huawei Mate 9 kommt, wie oben bereits erwähnt in zwei Versionen. Zum Einen gibt es nun das Huawei Mate und das Huawei Mate 9 Porsche Design. Die Varianten unterscheiden sich sowohl in den Spezifikationen als auch im Design.

Das Huawei Mate 9

huaweimate9display

Mit 5,9 Zoll kommt das Huawei Mate 9 in der gewohnten Mate-Größe. Als Displaypanel verbaut Huawei ein True-to-Life Bildschirm mit der gewohnten Full HD Auflösung. Durch die relativ niedrige Auflösung soll die lange Akkulaufzeit noch verbessert werden. Denn das Huawei Mate 9 kommt mit einem großen 4.000 mAh und soll laut Hersteller so 2,4 Tage überstehen. Cool, wenn das klappt. Der recht große Akku soll sich via USB C Quick Charging auch sehr schnell aufladen lassen. Huawei gibt hier 3,5 – 5 V bei 5A an und das ohne jegliche Explosion.

huaweimate9kamera

Ein weiteres Highlight des Mate 9 ist die 2nd Generation Leica Dual Kamera. Die Überarbeitete Dual Kamera verfügt über einen 12 MP Farbsensor und einen monochromen 20 MP Sensor. Außerdem sind nun beide Kameras mit einem synchronen optischem Bildstabilisator versehen. Zusätzlich gibt es noch einen neuartigen 4-in-1 Auto-Fokus. Vor allem in Low Light Situationen verspricht sich Huawei gute Ergebnisse der neuen Kamera. Die erfolgreiche Partnerschaft mit Leica geht also weiter.

huaweimate9porsche_02

Als CPU gibt es einen Kirin 960 Octa-Core mit 4x 2,4 GHz und 4x 1,8 GHz. Der Prozessor verwendet als allererster Prozessor den neuen Cortex-A73 CPU SoC. Dadurch soll er den Exynos 8890 von Samsung und den Snapdragon 821 von Qualcomm in den Schatten stellen. Als Arbeitsspeicher gibt es 4 GB RAM und intern sind 64 GB Speicher verbaut. Diese können via microSD Karte erweitert werden.

Als Software kommt die neue Emotion UI in Version 5.0 mit Android 7.0 Nougat vorinstalliert. Dieses kommt mit neuen Gesten, überarbeiteter UI, personalisierten Themes und einigen mehr Funktionen.

huaweimate9farben

Das Huawei Mate 9 gibt es in sechs verschiedenen Farben, von denen aber leider aktuell nur zwei nach Deutschland kommen. Für Deutschland gibt es Space Grey und Moonlight Silver. Zusätzlich wurden noch die Farben Mocha Braun, Champagner Gold, Keramik Weiß und Matt Schwarz vorgestellt.

Preislich liegt das Huawei Mate 9 bei einer UVP von 699 €uro und in Deutschland soll es das Gerät ab Mitte November bereits geben.

 

Das Huawei Mate 9 – Porsche Edition

huaweimate9porsche_01

Die Unterschiede zwischen der Standard und der Porsche Edition sind vor allem im Design und in der Größe zu finden. Das Mate 9 in der Porsche Edition ist mit 5,5 Zoll etwas kleiner als das normale Huawei Mate 9. Optisch ist die Porsche Edition auch sehr nah am Galaxy Note 7 von Samsung. Das liegt vor allem am Fingerabdrucksensor, der bei der Porsche Edition auf der Frontseite unter dem Display angebracht ist. Einerseits ein wenig dreist, andererseits ein echter Hingucker.

huaweimate9porsche_display

Außerdem ist die Displayauflösung des Mate 9 Porsche Edition deutlich höher. Es löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln, also 2K, auf.

Auch beim Speicher macht Huawei Unterschiede zwischen Huawei Mate 9 und der Porsche Edition. So gibt es für Käufer der Porsche Edition 6 GB RAM und 256 GB internen Speicher.

huaweimate9porschepreis

Erhältlich ist die Huawei Mate 9 Porsche Edition für 1.395 €uro in Deutschland. Die Porsche Edition soll Ende Dezember, vermutlich zu Weihnachten, auf den Markt kommen. Vertrieben wird die limitierte Version des Huawei Mate 9 über die Porsche Design-Stores.

 

Was haltet ihr vom Huawei Mate 9 und der speziellen Porsche Edition? Welche Version gefällt euch optisch besser?

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.