Huawei nova 2 – Neuauflage des Selfie-Phones vorgestellt

Bereits letztes Jahr, als das Huawei nova vorgestellt wurde, hat man großen Wert auf das Smartphones als Lifestyle- und Selfie-Gerät gelegt. Bei der Präsentation auf der IFA war sogar eine Selfie-Expertin da. Unter dem gleichen Motto hat nun Huawei den Nachfolger, das Huawei nova 2 vorgestellt.

Das Huawei nova 2 soll der neue “Selfie-Superstar” sein. Unterstrichen und begründet wird das mit der extrem hohen Auflösung der Frontkamera. Diese liegt bei 20 Megapixeln, was sogar die Auflösung der ein oder anderen Hauptkamera in dem Preissegment übertrifft. Natürlich ebenfalls wieder mit dabei, der beliebte Huawei Beauty Modus… 😀 und auch der Porträtmodus ist wieder mit am Start.

Die Kameras auf der Rückseite lösen mit 12 und 8 Megapixeln aus, entspringen aber keiner Kooperation mit Leica wie beim Flaggschiff-Modell.

Huawei nova 2 mit kleinem Formfaktor und großer Selfie-Cam

Die Größe des Smartphones bleibt unverändert bei 5,0 Zoll, fand ich beim ersten Huawei nova am Anfang etwas ungewohnt, aber eigentlich ist die Größe ganz angenehm. Man kann auch mit einer Hand das Ganze Smartphone bedienen. Außerdem gibt es wieder ein Metall-Unibody Gehäuse, welches das Handy auch optisch sehr ansprechend gestaltet.

Hardwaretechnisch ist ebenfalls einiges mit dabei: Ein Full HD Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln, ein Huawei Kirin 659 Octa-Core mit 4 x 2,36 GHz und 4 x 1,7 GHz. Hier hat man sich dann also auch für einen Wechsel von Qualcomm Snapdragon Prozessor aus dem Vorgänger-Modell zur einem eigenen Prozessor hin entschieden.

Ansonsten gibt es noch 4 GB Arbeitsspeicher, 64 GB internen Speicher, Dual-SIM, USB Typ-C und einen großen 2.950 mAh Akku mit Quick Charge.

Preislich liegt das Huawei nova 2 bei 399,00 €uro UVP und ist ab Ende August in den drei Farben Schwarz, Gold und Blau erhältlich. Für Early-Adopter gibt es bis 17. September noch ein Huawei Band Pro 2 gratis dazu.

 

Ist das Huawei nova 2 für euch ein ansprechendes Gesamtpaket oder greift ihr in dem Preissegment lieber auf Geräte wie ein Huawei P10 lite zurück?

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.