HUAWEI nova 5T ausprobiert

Vor längerem habe ich von Huawei ein neues Smartphone zum Testen bekommen. Das HUAWEI nova 5T. Das Gerät kam Ende 2019 auf den Markt und verfügt als eines der letzten Huawei Geräte noch über die Google Dienste. Wieso, weshalb, warum und was ob mir das nova 5T gefällt erfahrt ihr hier im Artikel.

Den Bericht zum HUAWEI nova 5T gestalte ich, wie so oft in der Vergangenheit in die Erfahrungsbereiche “Was ich mag / nicht mag!”. Fangen wir aber erstmal mit den Spezifikationen des Gerätes an, damit wir alle auf einem Level sind.

HUAWEI nova 5T – Zahlen, Daten, Fakten

  • Display: 6,26 Zoll LCD FHD+ mit 2.340 x 1.080 Pixeln
  • Prozessor: HUAWEI Kirin 980 Octa-Core CPU
  • Speicher: 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher
  • Akku: 3.750 mAh Kapazität
  • Kamera: Quad-Kamera mit 48 MP (f/1.8 Blende) + 16 MP (f/2.2 Blende) + 2 MP (f/2.4 Blende) + 2 MP (f/2.4 Blende)
  • Software: EMUI 9.1 mit Android 9

HUAWEI nova 5T – Was ich nicht mag

Punkt 1: Die Kamera

Huawei bewirbt die Kamera als “atemberaubende AI Quad Kamera”. Klingt sehr hoch gestochen und bringt natürlich auch Erwartungen mit sich. Die Kamera ist solide, aber mehr auch nicht. Gute Bilder entstehen vor allem bei ausreichend Licht. Sobald es nur etwas dunkler wird werden Strukturen schwammig und das Bildrauschen setzt ein. Schade.

Gefühlt greift beim nova 5T die Huawei AI nicht mehr ganz so Farbenkräftig in die Fotos ein. Das gefällt mir gut und belässt die Bilder damit auch deutlich natürlicher. Die Weitwinkel Kamera ist eine nette Ergänzung und ebenfalls nur bei guten Lichtverhältnissen wirklich zu gebrauchen.

In diesem Preissegment um die 300 € muss sich Huawei vor allem auch mit dem Pixel 3a messen. Und an diese Kamera kommt man mit dem nova 5T einfach nicht heran. Dafür hat es andere Stärken.

HUAWEI nova 5T – Was ich mag

Punkt 1: Die Akkulaufzeit

Mit 3.750 mAh ist der Akku jetzt nicht gigantisch groß, aber ausreichend. Die CPU kann sehr aufgrund der acht Kerne auch sehr energiesparend laufen und auch das Full HD+ IPS Display ist kein Stromfresser. Damit schaffte das HUAWEI nova 5T im Laufe einer Woche eine durchschnittliche ‘Screen On Time’ von 6,5 h. Das kann sich sehr sehen lassen. EMUI ist auch sehr auf eine lange Akkulaufzeit optimiert.

Punkt 2: Das Design

Vor allem optisch gefällt mir das Mittelklasse Smartphone sehr gut. Das Design ist etwas aufgefallener und nicht 0815 von der Stange. Es fällt auf.

Zum einen natürlich durch knallige Farben wie in diesem Fall das Lila und zum anderen auch durch das schicke 2.5D Gorilla Glass über dem Display und auch durch die Selfie Kamera im Display. Das alles hat Elemente aktueller Oberklasse Smartphones.

Punkt 3: Der Fingerabdrucksensor

Ebenfalls gut gefällt mir die Positionierung des Fingerabdrucksensors in der Seite des Gerätes als Power-Button. Unter dem Display ist der Sensor in dieser Preisklasse momentan noch nicht möglich und auf der Rückseite zerstört er das Design. Am rechten Rand ist er mit dem Daumen gut erreichbar und schon unauffällig in den Knopf integriert.

Dazu funktioniert der Fingerabdrucksensor auch noch schnell und ohne große Fehler.

Fazit zum HUAWEI nova 5T

Das nova 5T hat Huawei aus der Not heraus auf den Markt gebracht. Neue Smartphones dürfen nicht mehr mit Google Diensten ausgestattet werden und die Huawei Mobile Services waren zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht soweit. Somit hat man die Zeit mit einem Smartphone überbrückt, welches im asiatischen Markt bereits verfügbar war und dieses nach Deutschland gebracht. Da das Gerät vor der Handelssperre bereits auf dem Markt war, durfte man hier noch mit Google gemeinsam arbeiten.

Trotz dieser Geburt aus der Not ist das HUAWEI nova 5T ein gutes Mittelklasse Smartphone. Preislich liegt es momentan bei circa 300 € und kann vor allem mit einer guten Akkulaufzeit, schickem Design und einem guten Display überzeugen. Dennoch gibt es in diesem Preissegment viel Konkurrenz. Zum Beispiel durch ein Pixel 3a. Je nach dem welche Eigenschaften einem am eigenen Smartphone besonders wichtig sind, ist das HUAWEI nova 5T eine gute Wahl. Und im Gegensatz zu Google Smartphones fallen Huawei Geräte nach ein paar Wochen auch im Preis. Vielleicht ist ja dann noch ein Schnapper möglich.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.