Huawei P20 und P20 Pro in Paris präsentiert und angeschaut

Wer mir oder dem Blog auf den diversen Social Media Plattformen folgt hat sicher mitbekommen, dass ich heute in Paris bin. Grund dafür ist die neue P-Serie von Huawei. Diese wurde mit dem P20 und dem P20 Pro heute vorgestellt. Ein besonderer Fokus liegt bei der Neuvorstellung auf dem Thema ‘Fotografie’.

Sowohl das Huawei P20 als auch das Huawei P20 Pro werden in Deutschland erhältlich sein. Zwar nicht in sämtlichen Farben, aber die Geräte kommen. Wenn wir schon beim Thema Farben sind. Es gibt für beide Geräte jeweils vier Farben: Schwarz, Blau, Gold und Twilight. Twilight nimmt Huawei ganz neu ins Sortiment auf und die Farbe ist echt cool. Je nach Lichteinfall bewegt sich die Farbe zwischen Blau und Lila hin und her. Sehr schick.

Pro Gerät kommen allerdings nur drei Farben nach Deutschland. Um die Verwirrung perfekt zu machen, sind das beim P20 und beim P20 Pro nicht die gleichen:

  • Huawei P20: Schwarz, Gold, Blau
  • Huawei P20 Pro: Schwarz, Blau, Twilight

Neben den Farben hat sich aber vor allem beim Thema Kamera etwas getan. So kommen das P20 und auch das P20 Pro mit wirklich guten Kamerasensoren und -optiken, wenn man DxO Mark glauben schenken mag. Erst heute morgen haben wir vom Xiaomi Mi MIX 2S berichtet (zum Artikel), welches einen soliden dritten Platz belegte. Ein paar Stunden später krempelt Huawei einfach die komplette Liste um und belegt nun mit ordentlich Abstand vor dem Galaxy S9+ und dem Pixel 2 XL den ersten und zweiten Platz. Aktuell bietet sich folgendes Bild:

  • Huawei P20 Pro:  109 Punkte
  • Huawei P20:  102 Punkte
  • Samsung Galaxy S9+:  99 Punkte
  • Google Pixel 2 XL:  98 Puntke
  • Apple iPhone X:  97 Punkte

Huawei P20 Pro mit Leica Triple-Kamera

Fangen wir mit der Kamera des P20 Pro an. Hier gibt es nun auf der Rückseite drei Linsen. Eine 3x Zoom Telephoto-Linse mit einer Auflösung von 8 Megapixeln und f/2.7 Blende, eine 40 Megapixel Standard RGB Linse mit f/1.8 Blende und eine monochrome Linse mit 20 Megapixeln und einer Blende von f/1.6. Damit soll die Kamera sowohl verlustfrei Zoomen können, gute Lowlight-Performance haben und Farben knackig und ausreichend scharf darstellen können.

Die Kamera des P20 ist ein wenig schwächer ausgestattet, denn hier fällt die Telephoto-Linse weg. Nichtsdestotrotz ist auch hier die Hardware beeindruckend. 20 Megapixel monochrom Linse und 12 Megapixel Farblinse ergänzen sich gegenseitig.

Außerdem gibt es für das P20 und auch für das P20 Pro eine 24 Megapixel Selfie-Cam damit man noch mehr Details sieht. Ob man will oder nicht…

Huawei unterstützt die Kameras vor allem mit AI (Artifical Intelligence) Featuren um sie schlauer zu machen. So berechnet der Autofokus mit AI wo er als nächstes fokussieren muss und ist so deutlich schneller, mit AI-Support wird Verwacklung aus Langzeitbelichtungen raus gerechnet und die Motiv Erkennung unterstützt wie beim Mate 10 Pro weiterhin mit unterschiedlichen Modi.

Überarbeitet wurde auch das Display der P20 Reihe. War das P10 noch mit dicken Balken ausgestattet, folgt man bei den P20 Geräten dem Ruf der Zeit und lässt die Bezels schmelzen. Huawei macht das im Fall des P20 und des P20 Pro in Form eines Displays mit Notch wie man es beim Essential Phone und iPhone X auch hat.

So bekommt man auf die Vorderseite des Huawei P20 ein 5,8 Zoll Display und beim Huawei P20 Pro sogar gigantische 6,1 Zoll. Unterschied zwischen dem Pro und dem normalen P20 ist die Auflösung, Full HD zu QuadHD. Als Chipsatz wird der Kirin 970 verwendet. Dieser wird von 6 GB RAM als Arbeitsspeicher unterstützt. Intern wueden 128 GB Speicher verbaut. Dieser kann nicht mit einer microSD Karte erweitert werden. Der Akku variiert zwischen den beiden Geräten und kommt einmal mit 3.400 mAh und einmal mit 4.000 mAh. Beides mehr als ordentlich und sehr wahrscheinlich ausreichend um mindestens einen langen Tag mit der Akkuladung zu überstehen.

Beide Geräte werden bereit mit Android 8.1. Oreo ausgeliefert und sind somit ganz vorne mit dabei. Als Oberfläche gibt es equivalent dazu die Huawei EmotionUI 8.1.

Huawei verkauft die Geräte bereits ab Anfang April auch in Deutschland in den oben bereits genannten Farben. Für das Huawei P20 werden zunächst 649 € in der UVP verlangt. Das P20 Pro liegt mir einer UVP von 899€ nochmal ein ganzes Stück darüber.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.