[IFA 19] Huawei Pressekonferenz – Kirin 990

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber auf der IFA gab es eine Pressekonferenz von Huawei. Gehalten, wie üblich, vom Huawei Mobile CEO Richard Yu. Neue Smartphones gab es keine, dafür neue Farben, neue Prozessoren und neue Kopfhörer.

Die größte Neuerung auf der IFA Pressekonferenz von Huawei war der neue Flaggschiff Prozessor. Der Kirin 990. Ein Octacore-Prozessor auf Basis von ARM Technologie. Wer jetzt sagt: “ARM? War da nicht was mit den USA?”. Der hat Recht. ARM ist eine Technologie aus den USA und der Kirin 990 wird der nach aktuellem Stand der letzte Prozessor von Huawei mit dieser Technologie sein.

Der Kirin 990 ist der erste Flaggschiff-Chipsatz mit einem integrierten 5G-Modem. Bisher musste dafür, zum Beispiel im Huawei Mate 20 X 5G ein separater Chip verbaut werden. Der Balong 5000. Auch die Konkurrenz von Qualcomm und Samsung verbaut dazu aktuell noch zwei verschiedene Chips im Smartphone. Huawei gibt an, mit der All-in-One Lösung Platz zu sparen. Platz in einem Smartphone ist ja sowieso Mangelware und dieser kann dann beispielsweise für einen größeren Akku verwendet werden. Als 4G Variante wird es den neuen Kirin 990 aber auch geben.

“Lightning Super Fast 5G”

Richard Yu

Der erste Anwendungsfall für den neuen Kirin 990 wird Huawei nächste Woche vorstellen. Am 19. September wird in München das neue Huawei Mate 30 vorgestellt. Hier wird der Chip das erste Mal verbaut.

FreeBuds 3 mit neuen Kirin A1

Ebenfalls neu auf der Pressekonferenz, gab es die FreeBuds 3. Ein Paar komplett kabelloser Kopfhörer die mit dem Kirin A1 Chip ausgestattet sind. Ein Prozessor, der speziell für Wearables entwickelt wurde und nativ Bluetooth 5.1 und Bluetooth LowEnergy 5.1 spricht. Damit kommen die die Huawei FreeBuds 3 auf eine Akkulaufzeit von 4 Stunden. Geladen werden sie, wie üblich, in einem Charging Case. Dieses bietet nochmal Energie für 20 weitere Stunden Laufzeit.

Über Smartphones wurde am Ende dann auch noch gesprochen. Das Huawei P30 Pro wird es nun in zwei weiteren Farben geben. Ein zweifarbiges Blau und ein zweifarbiges Lila kommen in das Lineup dazu. Optisch erinnert das Ganze etwas an das Design der Pixel Smartphones… Der untere Teil der Rückseite ist Matt, um Fingerabdrücke zu reduzieren, und der obere Teil ist Glossy.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.