[IFA 2015] ZTE Spro 2 – Eindrücke vom Taschen-Beamer mit Android

Nach dem wir auf dem Stand von ZTE die neusten Smartphones angeschaut hatten, fanden wir noch ein kleines Schmakerl, dass so interessant ist das es sogar einen eigenen Beitrag wert ist. Der ZTE Spro 2 Beamer mit Android.

ZTESpro2_01

Der ZTE Spro 2 ist ein handlicher kleiner Beamer, der mit einem vollwertigen Android 4.4 KitKat Betriebssystem und ordentlich Power kommt. Das schöne daran ist, dass man beim ZTE Spro 2 eigentlich nichts können muss, da der Beamer alles selber automatisch macht. So verfügt der Spro 2 über einen Autofokus, der das Bild auf die jeweilige Entfernung scharf stellt. Auch die Trapezeinstellungen werden automatisiert vom Beamer übernommen, das Bild wird also nie verzehrt dargestellt.

Da der Beamer über ein vollwertiges Android verfügt ist auch der Google PlayStore vorinstalliert. So kann eigentlich jegliche App installiert werden. Auch die Screen Cast von Android ist verfügbar, das heißt ihr könnt den kompletten Bildschirminhalt eures Smartphones 1:1 an die Wand werfen. Alternativ kann der Beamer mit einem HDMI Kabel auch als normaler Beamer verwendet werden und man kann zum Beispiel eine Playstation oder X-Box zum Zocken anschließen.

ZTESpro2_03

Damit alle Apps und Funktionen ohne Ruckler schön performant auf dem Beamer laufen, verfügt der Beamer über ordentlich Power. Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core mit 2,3 GHz zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß, der interne Speicher fasst 16 GB und kann für Apps, Spiele, Filme oder Fotos verwendet werden.

Wie auf den Bildern zusehen ist auf der Oberseite des Beamers ein Display verbaut. Dieses misst 5,0 Zoll und löst in HD auf, also 1.280 x 720 Pixeln. Dies ist im übrigen dann auch die native Auflösung des Beamers. Full HD wäre natürlich nochmal deutlich geiler gewesen. Möchte man Energie sparen, kann das Display mit einem Druck auf den großen Button auf der Oberseite deaktiviert werden.

ZTESpro2_02

Ein weiteres Argument, was für den Beamer spricht, ist der 6.300 mAh starke Akku, der für circa 3 Stunden Laufzeit ohne Steckdose sorgt. Wem das nicht reicht, der kann noch eine Powerbar via USB anschließen und die Laufzeit so verlängern.

ZTESpro2_04

Der Ton wird über die internen Lautsprecher ausgegeben, kann allerdings auch über einen 3,5 mm Klinkekabel oder via Bluetooth an ein Audio-Gerät übertragen werden. Als weiteren Anschluss gibt es noch einen vollwertigen USB 3.0 Port mit dem noch alles mögliche weitere angeschlossen werden kann.

ZTESpro2_05

Relativ interessant sind noch die Maße des Spro 2 von ZTE. Der Beamer kommt mit einem Gewicht von 520 Gramm und passt bequem in einen Rucksack. Der Beamer soll im September für einen UVP von 599,00 € auch in Deutschland erscheinen. Als Laufzeit für die Videoleuchte gibt ZTE 20 Jahre an, wenn der Beamer täglich 4 Stunden genutzt wird. Selber kann die Birne nicht getauscht werden.

 

Was haltet ihr vom ZTE Spro 2? Hättet ihr an einem Testbericht Interesse?

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.