LG G Pad 8.3 – Das Tablet im Smartphone Design im Test

Wir haben freundlicherweise von LG das LG G Pad 8.3 zum redaktionellen Test zur Verfügung  gestellt bekommen. Das schicke Tablet im hochwertigen Alu Design ist ein interessanter Allrounder mit einer ungewöhnlichen Display Größe. Wir haben ihn getestet und unsere Erfahrung in diesem Artikel niedergeschrieben.

 

“Weil es einfach perfekt passt” – LG Mobile

Das Display IMG_8322 LG verbaut in seinem G Pad ein 8,3 Zoll großes Display mit einer Bildschirmdiagonale von 21 cm. Die Größe des Bildschirms ist für ein Tablet relativ ungewöhnlich. Die meisten Tablets haben einen 7 oder einen 10 Zoll großen Bildschirm. Mit den 8,3 Zoll möchte LG die Eigenschaften eines 7 Zoll Tablets und die eines 10 Zoll vereinen. Das G Pad soll mobil und kompakt sein und aber gleichzeitig auch ein großen Bildschirm zum Anschauen von Filmen oder zum Spielen bieten. Dieser Kompromiss gelingt LG ziemlich gut.


Das Display löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf, was eine Pixeldichte von 273 ppi ergibt. Die Auflösung ist sehr gut und es lassen sich weder Pixel noch eine Stufung von Pixeln erkennen. Das LCD Display stellt Farben sehr realistisch und natürlich da. Bei unserem Gerät konnten wir jedoch einen deutlichen Gelbstich erkennen. Ob dies bei allen Geräten der Fall ist oder nur bei unserem Testmuster können wir leider nicht sagen.

Die Helligkeit des Touchscreens ist ausreichend und auch bei direkter Sonneneinstrahlung lassen sich Inhalte immer gut ablesen. Die Spiegelung des Bildschirms hat LG auf ein Minimum reduziert.

 

Die Performance

Im Inneren des LG G Pad 8.3 wurde ein Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core Prozessor verbaut. Der Snapdragon 600 ist der kleine Bruder der Snapdragon 800 CPU und nicht mehr der Neuste oder schnellste Prozessor. Dennoch hat er mit 4 x 1,7 GHz ausreichen Power um nahezu jede Situation im Alltag zu meistern. Full HD Filme und Spiele werden ruckelfrei wiedergegeben.

Zusätzlich sind 2 Gigabyte RAM im G Pad verbaut. Mit 16 Gigabyte Flash Speicher ist der interne Speicher nicht besonders üppig ausgestattet, jedoch kann man diesen mit einer Micro SD Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitern und kann dann ausreichen Musik, Filme und Apps auf dem Tablet speichern. Außerdem kann man noch Bluetooth 4.0, GPS und WLAN mit dem G Pad nutzen. HDMI kann ebenfalls mit einem passenden Adapter benutzt werden.

 

Das Design

IMG_8335 IMG_8328

Hier hat sich LG besonders viel Mühe gegeben. Das G Pad 8.3 ist ein sehr hübsches und hochwertiges Tablet. Der Rahmen besteht aus Plastik, die Rückseite wurde aus gebürstetem Aluminium gefertigt. Dies sieht sehr schick und elegant aus. Das Aluminium fühlt sich kühl und sehr gut an.

Insgesamt erinnert das Design des Tablets sehr an das eines Smartphones. Der Rahmen ist sehr dünn und auch die Kanten oben und unten sind sehr schmal gehalten. Auch das Button Layout ist wie bei einem Smartphone angeordnet und alle Knöpfe sind gut zu erreichen.

 

Die Software

IMG_8338

Auch Software technisch hat LG einig nette Features verbaut. Über die Knock On Funktion kann man beispielsweise das Tablet aus dem Standby wecken und das Display anschalten.  So braucht man keinen Knopf  betätigen. Auf dem Lockscreen hat LG die Möglichkeit hinzugefügt sechs App Shortcuts zu belegen.

Mit Quick Remote und dem Infrarot Sensor an der Oberseite des G Pads lässt sich das Gerät ganz einfach in eine Universal Fernbedienung verwandeln. So lassen sich Stereoanlage, Fernseher, Klimaanlage und Beamer vom Tablet aus bedienen. Q Slide Anwendungen ermöglichen echtes Multitasking auf dem Android Gerät. Man kann zwei Anwendungen auf dem selben Bildschirm gleichzeitig bedienen. Über Q Pair lässt sich das G Pad mit einem Smartphone verbinden. So kann das G Pad trotz fehlendem UMTS Modul unterwegs auf das Internet zugreifen. Das Smartphone baut einen mobilen Hotspot auf und teilt so die Internetanbindung mit dem Tablet.

 

Das Fazit

Insgesamt ist das LG G Pad 8.3 ein sehr schönes Gerät. Vor allem das Display (außer dem Gelbstich)  und das Design des Gerätes haben uns sehr beeindruckt. Dank seiner Größe passt das Tablet bequem in eine Jackentasche und trotzdem lassen sich Multimedia Inhalte trotzdem gut genießen. Das Tablet gibt es in Weiß/Silber und in Schwarz. Zur Zeit kostet das Gerät ca. 260€ bei Amazon.de (siehe Anzeige). Eine Überlegung ist das Gerät auf jeden Fall Wert.

 

Was ist eure Meinung zum LG G Pad 8.3?

Anzeige:

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 12. Mai 2014

    […] drei neuen Tablets sollen gemeinsam mit dem bereits vorhandenen LG G Pad 8.3 (zum Test) das Portfolio von LG im Tablet bereich erweitern. In diesem Bereich war LG bisher kaum bis gar […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.