LG Watch Urbane und Watch Urbane LTE im Hands-On

LG Watch Urbane 1

Die LG Watch Urbane und Watch Urbane LTE wurden schon im Vorfeld angekündigt, nun konnten wir auf dem Mobile World Congress in Barcelona richtig Hand anlegen. Die beiden Smartwatches sind hervorragend verarbeitet, die Urbane LTE kommt sogar ganz ohne verknüpftes Smartphone aus.

[adrotate banner=”4″]

Die technische Ausstattung der LG Watch Urbane kennen wir irgendwoher. Schon im Vorfeld wurde bekannt gegeben, dass die Watch Urbane der LG G Watch R gleichen wird und nur ein anderes Design besitzt. Das bedeutet, dass im Inneren ein Qualcomm Snapdragon 400 mit 1,2 GHz werkelt, der von 512 MB Ram und 4 GB internen Speicher unterstützt wird. Dazu kommt ein 1,2 Zoll großes rundes P-OLED Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln und ein 410 mAh Akku. Die Krone findet ebenfalls wieder ihren Platz an der Seite der Smartwatch.

LG Watch Urbane 2

Die LG Watch Urban gefällt uns. Sie ist schlanker, leichter und wirkt nicht ganz so maskulin wie die G Watch R. Dennoch müssen wir sagen, dass die Watch Urban auf Pressebildern deutlich besser aussieht, da das Metall stark glänzt und so die Uhr etwas billig wirken lässt. Dem ist natürlich nicht so, denn die Smartwatch ist super verarbeitet, fühlt sich gut an und das mitgelieferte Lederarmband ist sehr hochwertig.

LG Watch Urbane 6

Die LG Watch Urbane kommt im April vorerst nur in der silbernen Variante nach Deutschland. Zum Preis ist leider noch nichts bekannt.

 

LG Watch Urbane LTE 6

Die LG Watch Urbane LTE ist eine ganz besondere Smartwatch. Sie ist die erste Uhr, die mit LTE und NFC ausgestattet ist. Auch ein Mikrofon und ein Lautsprecher sind mit an Board. Zur weiteren technischen Ausstattung gehört ein Qualcomm Snapdragon 400 Prozessor mit 1,2 GHz, ein 1,3 Zoll großes P-OLED Tochdisplay mit 320 x 320 Pixeln, 1 GB Ram und 4 GB interner Speicher. Dazu kommen GPS, ein 9-Achsen Beschleunigungsensor und ein unglaublich großer Akku mit einer Kapazität von 700 mAh.

LG Watch Urbane LTE 1

In der Smartwatch steckt so viel Technik drin, kein Wunder, dass sie sehr viel schwerer und klobiger wirkt, als z.b. die Watch Urban. Trotzdem ist die Uhr sehr hochwertig verarbeitet und besitzt ein Edelstahlgehäuse, das wasser- und staubgeschützt ist. An der Seite besitzt die Watch Urbane LTE drei Hardware Buttons, mit denen man durch das System navigieren kann. Als Armband wird ein Kunststoffarmband mitgeliefert, das von geschickten Bastlern auch ausgetauscht werden kann. LG sagte uns, dass sich die Uhr aufgrund ihrer Größe eher an Männer im Outdoor oder Business Bereich richtet.

Die LG Watch Urbane LTE ist die erste Smartwatch, die selbstständig ins Mobilfunknetz funkt. Das heißt, sie benötigt kein gekoppeltes Smartphone und besitzt einen Sim-Kartensteckplatz. Dadurch kann der Nutzer die Smartwatch vollkommen autark verwenden und zum Beispiel Anrufe tätigen, SMS schreiben, Mails abrufen und den Kalender verwalten. Die Eingabe erfolgt über Sprache und das Touchdisplay, genauer konnte man uns das jedoch nicht erklären. Zumindest im Dialer befinden sich Tasten auf dem Display. Weitere Funktionen sind Knock Code auf der Smartwatch, Musik hören via Bluetooth ohne Verbindung zum Smartphone und der Nutzer kann aus verschiedenen Watchfaces wählen.

LG Watch Urbane LTE 3

Wie ihr wahrscheinlich schon vermutet habt, läuft auf der Watch Urbane LTE kein Android Wear, sondern die „LG Wearable Platfrom“, die auf WebOS basiert und daher eine andere Oberfläche besitzt. Dadurch ist LG auch unabhängig von Google und will neben Android in naher Zukunft auch iOS Smartphones unterstützen. Drittanbieterapps sollen wahrscheinlich auch ihren Platz auf der Uhr finden, diese könnten zum Beispiel über LGs eigenen App Store vertrieben werden. Auch zur Akkulaufzeit konnte LG noch keine genaue Aussage treffen. Theoretisch sollte die Smartwatch aufgrund des großen Akkus ein paar Tage ohne Steckdose auskommen, doch da sie ein LTE Modul besitzt, wird sie wahrscheinlich nicht so lange halten. Man versprach uns aber einen Tag.

Bestimmt sind euch die vielen wagen Aussagen aufgefallen. Das liegt daran, dass die LG Watch Urbane LTE vorerst nur in Korea verfügbar sein soll. Ein Verfügbarkeitsdatum und Preis für Deutschland wurde von LG noch nicht bekannt gegeben.

 

LG Watch Urbane LTE 2

Beide Uhren sind hervorragend verarbeitet und definitiv schön anzuschauen. Während die LG Watch Urbane ein nettes Design Upgrade bietet aber technisch dennoch keine Neuerungen bereit hält, sind wir von der Watch Urbane LTE beeindruckt und auf jeden Fall gespannt, was LG mit der doch etwas anderen Smartwatch vorhat, wie die Nutzer sie annehmen und wann sie in Deutschland verfügbar sein wird.

Leon

Schon seit längerer Zeit verfolge ich Nachrichten rund um die Welt der Smartphones. Jedoch interessiere ich mich auch für alle anderen technischen Neuheiten. Ich spiele gerne Tennis, liebe Serien und studiere Wirtschaftsinformatik.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 30. März 2015

    […] Wer an weiteren Bildern und Informationen zur LG Watch Urbane interessiert ist, dem kann ich auf jeden Fall unser schriftliches Hands On an Herz legen. […]

  2. 29. April 2015

    […] dem Mobile World Congress in Barcelona konnten wir uns die Uhr schon mal etwas genauer anschauen (zum Hands-on). Hier zeigte sich, dass die LG Watch Urbane dieselbe Ausstattung der LG G Watch R besitzt. Die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.