Mobilfunkanbieter arbeiten an Adblocker für Mobilfunknetze

In Europa prüfen aktuell Mobilfunkanbieter die Implementierung eines Adblockers in Mobilfunknetze, so die Financial Times. Diese Software soll im Rechenzentrum der Anbieter installiert werden und dort bereits die Werbung entfernen.

Datenverbrauch

[adrotate banner=”4″]

Für Google, Amazon, Yahoo und Microsoft könnten eventuell in Zukunft viele Einnahmen wegfallen. Der Softwareentwickler Shine arbeitet an einer optionalen Blockierung von Werbung auf Webseiten und in Apps, die Daten über Mobilfunknetze beziehen. Die Software soll die Werbung bereits vor der Übertragung an das Smartphone oder Tablet herausfiltern und könnte so eine Menge mobiler Daten einsparen. Laut Shine werden ca. 10 –  50 Prozent des mobilen Datenvolumens eines Nutzers durch Werbung aufgebraucht.

Ganz unproblematisch ist dieser Service allerdings auch nicht. Die Daten, welche an das mobile Gerät übertrage werden sollen, werden dann vom Mobilfunkanbieter auf Werbung gescannt und eventuelle Werbepakete werden vom Betreiber entfernt. Der Mobilfunkanbieter hat also die Entscheidungshoheit und kann selbst definieren was als Werbung zählt und was nicht.

Wichtig ist, dass dieser Service nicht für jeden Nutzer aktiviert wird, sondern nur für diejenigen, die dies explizit wünschen. Ob dafür ein Aufpreis gezahlt werden muss, wurde bisher noch nicht gesagt, wäre allerdings durchaus denkbar. Vor allem für Google wäre dies dramatisch, da der Suchmaschinenkonzern 95 Prozent seines Umsatzes über das Werbenetzwerk Google AdWords generiert.

Google hat auch bereits auf diese Ankündigung reagiert. “Die Leute bezahlen für Datenpakete, um Apps, Videostreaming, Webmail und andere Dienste, die sie mögen, nutzen zu können, viele davon sind werbefinanziert.”

Ziel der Mobilfunkanbieter ist es die Werbetreibenden zu Verhandlungen zu bewegen, damit sich diese auch an der Infrastruktur und dem Ausbau der Mobilfunknetze beteiligen. Ein ziemlich interessanter Machtkampf der da gerade entsteht und wir sind gespannt, zu wessen Gunsten dieser entschieden wird.

 

Würdet ihr Geld dafür bezahlen, weniger oder gar keine Werbung mehr auf dem Smartphone zu erhalten?

Quelle: Financial Times

Via: Golem

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.