Moto 360 – Motorola beantwortet 12 Fragen zur Smartwatch im Hangout

Gestern veranstaltete Motorola einen Hangout auf Google+ um dort einige wichtige Fragen zur neuen Smartwatch zu beantworten. Wir fassen diese Fragen und Antworten für euch in diesem Artikel zusammen.

©Motorola

©Motorola

 

“With square concepts, you might say “that’s interesting,” but you don’t hit that “Whoa!” mark. We really wanted to hit that “Whoa!” – Motorola

 

Ein sehr interessanter Fakt ist meiner Meinung nach, die Möglichkeit die Moto 360 mit jedem Gerät mit Android 4.3 und höher verwenden zu können. Zum Glück fährt Motorola hier eine komplett andere Strategie als Samsung mit der Gear und der Gear 2. Auch finde ich gut, dass die Armbänder austauschbar sind und, dass die Uhr komplett via Sprachsteuerung bedienbar sein soll.

Wir haben für euch noch einmal alle Fragen aufgelistet:

 

Frage: Was war die Inspiration hinter dem Design der Moto 360?

Antwort: Die runde Form, welche die Menschen mit einer Uhr verbinden, war die Hauptinspirationsquelle für die Moto 360. Laut Motorola sind 80% aller verwendeten Uhren rund. Deshalb ist auch die Moto 360 rund.

 

Frage: Welche Hürden und Schwierigkeiten gab es beim Entwerfen und Entwickeln einer runden Smartwatch?

Antwort: Motorola wollte eine Uhr entwickeln, welche sich den Bedürfnissen der Menschen anpasst. Sie wollten nicht, dass der Mensch sich der Uhr anpasst.

 

Frage: Wird es möglich sein die Armbänder der Moto 360 zu wechseln?

Antwort: Ja, laut Motorola wird es viele verschiedene Optionen an Armbändern für die Moto 360 Smartwatch geben.

 

Frage: Welche Materialien werden in der Moto 360 verbaut und verwendet?

Antwort: Hier gab es keine konkrete Antwort. Motorola meinte nur, dass es die Materialien enthält, die man von einer guten Uhr, wie der Moto 360, erwartet. Außerdem musste die Uhr einen Fashion Test bestehen, bevor sie fertig gestellt wurde.

 

Frage: Welche Funktionen hat die Moto 360 und wie funktionieren diese?

Antwort: Laut eigenen Angaben hat Motorola viel Erfahrung mit Sprachsteuerung und hat die Uhr so entwickelt, dass diese komplett ohne Hände bedienbar ist. Wenn das funktioniert, wäre dies  ziemlich genial.

 

Frage: Die Moto 360 ist nicht Motorolas erster Versuch mit Wearables, oder?

Antwort: Nein, Motorola hatte bereits die MotoACTV (eine GPS Fitness Uhr) entwickelt. Aus diesen Erfahrung will Motorola gelernt haben und die dort verwendet Ideen sollen weiter entwickelt worden sein.

 

©Motorola

©Motorola

 

Frage: Wird Motorola die Moto 360 weltweit auf den Markt bringen?

Antwort: Da die Moto 360 immer noch in Entwicklung ist, gibt es noch keine Angaben zur Verfügbarkeit und zum Preis. Diese Informationen werden jedoch in Kürze bekannt gegeben.

 

Frage: Ist das Rund der Moto 360 ein Standard von Android Wear?

Antwort: Ja, es ist einer von zwei Standards. Es gibt ein rundes Layout für Android und ein eckiges, wie wir es schon bei der LG G Watch gesehen haben.

 

Frage: Ist die Moto 360 auch für Frauen?

Antwort: Ja, die Uhr ist für Menschen mit dicken und dünnen Handgelenken entwickelt worden. Sie soll unisex sein und jedem passen.

 

Frage: Auf allen Bildern sieht man die Uhr am linken Arm. Kann die Uhr auch am rechten Handgelenk getragen werden?

Antwort: Ja, die Uhr orientiert sich selbst und richtet sich selbstständig aus, sodass sie an beiden Handgelenken getragen werden kann.

 

Frage: Hat Motorola eine Kamera in die Moto 360 verbaut?

Antwort: Nein, in dieser Smartwatch wird keine Kamera verbaut sein. Es schien Motorola nicht sinnvoll eine Kamera in die Smartwatch zu verbauen.

 

Frage: Mit welcher Android Version wird die Moto 360 kompatibel sein?

Antwort: Mit allen Geräten auf denen Android 4.3 JellyBean oder höher läuft.

 

Falls euch ihr immer noch nicht genug von der Moto 360 bekommen habt, könnt ihr euch hier noch einmal den kompletten Hangout zur Moto 360 anschauen:

 

Bei mir steigert sich mit jeder neuen Information die Vorfreude auf die Moto 360. Ich hoffe, dass die Uhr bald in Deutschland verfügbar ist, eine anständige Akkulaufzeit hat und nicht ein kleines Vermögen kostet.
Freut ihr euch auch so wie ich auf die Moto 360? Welche Features erwartet ihr von einer Smartwatch?+
Quelle: @Motorola

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.