Motorola Droid Turbo – Benutzerhandbuch zeigt Smartphone

DroidTurboLeak_02

Auf der Seite Motofirmware.com wurde so eben ein vollständiges Benutzerhandbuch des bald erscheinenden Motorola Droid Turbo veröffentlicht. Dadurch weiß man nun, welche Funktionen Motorola integriert hat und wie das Gerät genau aussehen wird. Außerdem könnte das Droid Turbo Vorlage für eine kleine Version des Nexus 6 sein und bereits am 12. Oktober erscheinen.

Schon seit einiger Zeit gibt es immer wieder Gerüchte um ein weiteres Gerät von Motorola. Neben dem Motorola Nexus 6, dem Motorola S “Shamu” soll nun auch bald das Droid Turbo vorgestellt werden.

Der User Guide offenbart, dass das Motorola Droid Turbo ein 5,2 Zoll Display mit UltraHD Auflösung hat.  Die Kamera des Droid Turbo löst mit 21 Megapixeln auf und hat einen Dual LED Blitz. Damit sollen excellente Fotos möglich sein. Außerdem gibt es noch NFC, Bluetooth, GPS, WiFi, LTE, Wireless Charging mit dem Qi Standard und ein schnell Ladeverfahren mit dem Motorola Turbo Charger.

DroidTurboLeak_01

Der Prozessor oder die Größe des Arbeitsspeicher werden leider nicht erwähnt, diese sind aber bereits aus einem Benchmark bekannt. Das Herzstück soll eine Qualcomm Snapdragon 805 Quad-Core CPU mit 2,7 GHz pro Kern sein. Diesem Kraftbündel stehen auch noch 3 GB RAM zur Seite. Im Handbuch wurden dafür aber noch einige Software Features vorgestellt wie Moto Connect, Moto Assist und Moto Display. Wer genaueres wissen möchte, hier geht es zum 73-seitigem Benutzerhandbuch (zum User Guide).

Die Präsentation des Motorola Smartphones ist noch nicht angekündigt. Eventuell findet diese jedoch am 12. Oktober statt, da das Smartphone auf genau dieses Datum gestellt ist (s. Bild). Google versteckte schon früher Hinweise in Datum und Uhrzeit. Beispielweise stand die Uhr des Nexus 5 auf 4:40 was für Android 4.4 KitKat stand.

LAUT NACHGEDACHT:

Das Motorola Droid Turbo könnte auch als Vorlage für ein neues Nexus Smartphone dienen, so wie schon das LG G2 für das Nexus 5 und das LG Optimus G für das Nexus 4. Ersetzt man die Hardwaretasten des Turbo durch die Softwarekeys von Android, hätte man ein ziemlich schickes Nexus Gerät. Dieses Jahr wird es eventuell zwei Nexus Smartphones geben. Einmal das Nexus 6 (zum Artikel) mit einem 5,9 Zoll großem Bildschirm und das Nexus 5 (2014) mit einem 5,2 Zoll großem Display. Ich bin gespannt welches Gerät (oder welche Geräte) als Nexus 6 vorgestellt wird und ob das Droid Turbo seinen Weg nach Deutschland findet. Angeblich soll es US-exclusiv für Verizon Kunden erscheinen. Das wäre schade da die bisherigen Informationen zeigen, dass das Droid Turbo ein sehr solides Gerät ist, welches durchaus eine Überlegung wert wäre.

 

Quelle: AndroidPolice / MotoFirmware

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.