Motorola Moto E – Budget Smartphone offiziell präsentiert

In letzter Zeit gab es viele Gerüchte um ein sehr günstiges Smartphone aus dem Hause Motorola. Der Name war bereits sehr früh klar. Das Motorola Moto E. Wir haben alle Information zu dem günstigen Einsteiger Smartphone zusammengetragen und aufgelistet.

©Motorola

©Motorola

 

“Moto E – Built to last” – Motorola Mobility

 

Mit dem Motorola Moto E ist nun ein weiteres Budget Smartphone mit Android vorhanden. Nachdem bereits das Motorola Moto G (zum Test) viel Aufsehen erregt hat, versucht man bei Motorola nun ähnliche Erfolge mit einem noch günstigeren Smartphone zu erzielen. Damit steht das Moto E nun im direkter Konkurrenz zum Nokia X, welches ähnlich günstig, in Deutschland aber leider nicht verfügbar, ist.

Das Moto E ist das dritte Smartphone, welches Motorola als “Google Company” herstellt. Auch das Moto E ist in enger Kooperation mit dem Suchmaschinen Konzern entstanden. Da demnächst aber Lenovo das Steuer bei Motorola übernimmt, ist das Motorola Moto E eventuell das letzte Smartphone aus der erfolgreichen Zusammenarbeit von Google und Motorola.

©Motorola

©Motorola

Vom Äußeren  ähnelt das Moto E sehr den großen Brüdern, Moto X (zum Test) und Moto G. Im Inneren hat das Gerät aber deutlich schwächere Hardware verbaut. Bei einem Preis von unter 100€, welcher vermutlich für das Einsteiger Smartphone fällig wird, ist aber auch nichts anderes zu Erwarten. Verstecken braucht sich das Moto E mit seiner Hardware aber nicht!

 

Spezifikationen:

  • 4,3 Zoll qHD Display mit 256 ppi
  • Corning Gorilla Glass 3
  • Qualcomm Snapdragon 200 Dual-Core mit 1,2 GHz
  • Adreno 302 Single-Core GPU mit 400 MHz
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 4 GB interner Flashspeicher (erweiterbar)
  • 1.980 mAh Akku (fest verbaut)
  • Android 4.4 KitKat

 

Interessant ist, dass Motorola hier von seinem üblichen Vorgehen abweicht und zulässt, dass der interne Speicher mit einer microSD Karte erweitert werden kann. Vermutlich ist hier der Kostenfaktor wichtiger gewesen. Ein microSD Slot ist warhscheinlich günstiger als größerer interner Flashspeicher. Auf jeden Fall eine gute Entscheidung von Motorola.

Wir sind gespannt auf erste Tests und wie sich das Gerät gegen die Konkurrenz durchsetzen kann. Hardwareseitig ist das Moto E schon mal stärker als bspw. ein Nokia X.

 

 

Wie findet ihr das Motorola Moto E? Lohnt es sich eurer Meinung nach ein so günstiges Smartphone zu kaufen?

 

Quelle: Motorola Indien

Via: androidnext

 

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. BurtonMan sagt:

    Moto G oder Moto E. Moto G oder Moto E. Ahhhhhh….. 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.