Nexus 6 – In Amerika kurzzeitig vorbestellbar, inzwischen nicht mehr auf Lager

Nexus6Pen

Gestern Abend war es endlich so weit. Das Google Nexus 6 war in den USA vorbestellbar. Mit Betonung auf war. Denn inzwischen ist der Vorrat wohl erschöpft und Google bietet keine weiteren Vorbestellungen mehr an.

Mit dem Beginn der Vorbestellung sind nun auch die Preise des gigantischen Nexus 6 final bestätigt. Die 32 GB Varianten werden jeweils 649$ kosten, während man für die 64 GB Variante sogar ganze 699$ auf die virtuelle Ladentheke legen muss. Ganz schön happig.

Vorbestellbar waren beide Farben. Wokenweiß und Mitternachtsblau. Allerdings waren die Geräte nur für wenige Minuten erhältlich und es gibt nur wenige Bestätigungen einer Vorbestellung. Eventuell war dies nur ein Bug und die offizielle Vorbestellphase hat noch gar nicht angefangen.

nexus6preorder

Die Glücklichen, welche es geschafft haben ein Nexus 6 zu bestellen, melden, dass die Geräte angeblich die Google Lager erst am 21. November 2014 verlassen und nicht am 12. November, wie von einigen bereits vermutet. Außerdem gibt es zu jeder Nexus 6 sechs Monate Google PlayMusic All Inclusice gratis.

Ob das Gerät noch in weiteren Ländern erhältlich sein wird, ist immer noch nicht bekannt. Allerdings gehen wir stark davon aus, dass das Nexus 6 demnächst auch international verfügbar sein wird. Hoffentlich dann auch in Deutschland.

 

Was haltet ihr von Googles Taktik die internationale Verfügbarkeit weiterhin zu verzögern? 

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.