OnePlus One – Das China Hype Smartphone im Test

OnePlusOne_08

Es ist zur Zeit das Hype Smartphone in der Android Szene. Das OnePlus One ist das erste Smartphone des chinesischen Smartphone Start Up Unternehmens OnePlus und ist bereits jetzt ein voller Erfolg. In diesem Testbericht möchte ich nur auf das Gerät selbst eingehen und nicht auf Umstände wie das Invite System und den noch mangelhaften Support.

 

“Never Settle” – OnePlus

 

Design und Haptik

OnePlusOne_01

Das OnePlus One zielt eigentlich auf Technik Fans und “Nerds” ab. Diese sollen mit der herausragenden Hardware im Inneren beeindruckt werden. Doch auch das Äußere macht einiges her. Das One ist von einem schmalen Alurahmen umgeben. Die von mir gewählte Sandstone Black Rückseite ist außerdem sehr schlicht und trotzdem beeindruckend. Das wechselbare Cover fühlt sich tatsächlich wie Sand an und schmeichelt der Hand. Insgesamt liegt das OnePlus One, trotz der enormen Größe, sehr gut in der Hand. Will man das komplette Display erreichen, muss man zwei Hände benutzen. Die Tasten (Volume und Power) lassen sich bequem mit einer Hand erreichen.

 

Hardware und Leistung

OnePlusOne_03

Screenshot_2014-08-28-23-50-24Kommen wir zum wirklich beeindruckenden Part des OnePlus One. Der Hardware. OnePlus verbaut in seinem ersten Smartphone nur das Beste vom Besten. Dies spiegelt sich bspw. auch in den Benchmark Ergebnissen wider. Hier liegt das OnePlus (A0001) ganz vorne und steckt teure Geräte wie das HTC One (M8), das Samsung Galaxy S5 und das Sony Xperia z2 ganz einfach in die Tasche.

Ausgestattet ist das One mit einem gigantischem 5,5 Zoll IPS Display, welches mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst und von robustem Corning Gorilla Glass 3 geschützt wird. Die Auflösung im Verhältnis zur Displaygröße ergibt eine Pixeldichte von 401 ppi.

Der Herz des OnePlus One ist der Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core Prozessor mit 2,5 GHz pro Kern. Der CPU stehen insgesamt 3 GB DDR3 Arbeitsspeicher zur Seite.  Der Speicherplatz ist wählbar. Es gibt zwei unterschiedliche Versionen. In der weißen Version sind 16 GB interner Speicher verbaut  und in der Sandsteinschwarzen Variante ganze 64 GB.

OnePlusOne_05Screenshot_2014-09-03-00-20-36Der Akku ist von OnePlus großzügig bemessen worden und umfasst unfassbare 3.100 mAh und hielt in meinen Tests jedesmal zwei komplette Tage. Dies ist ziemlich beeindruckend. Trotz des großen Bildschirms konnte ich solche hervorragenden Akkulaufzeiten erzielen. Dabei hatte ich das Display ca. 6h an und habe Nachrichten geschrieben, Videos geschaut und Fotos geschossen.

Außerdem verfügt das OnePlus One noch über diverse Module wie Bluetooth 4.0, Dual-band WiFi 802.11 b/g/n/ac, NFC, LTE und GPS.

Zusätzlich sind noch zwei gute Kameras verbaut. Die Front Kamera löst mit 5 Megapixeln auf und kann somit ziemlich gute Selfies und Schnappschüsse aufnehmen. Doch wirklich überzeugend ist die Hauptkamera auf der Rückseite des Gerätes. OnePlus hat hier eine 13 Megapixel Sony Exmor Kamera verbaut die gute bis sehr gute Fotos macht. Videos können in 4k aufgenommen werden und sogar eine Slow Motion Funktion ist verfügbar. Damit sind bei 720p 120fps möglich. Hier noch ein paar Fotos, welche mit dem OnePlus One geschossen wurden:

IMG_20140828_195333IMG_20140831_113852

 

Software

OnePlusOne_07

Auch die Software des OnePlus One ist besonders. Statt der Stock Android ROM setzt OnePlus, nicht wie die meisten Hersteller auf eine eigene Oberfläche, sondern auf eine eigens kreierte Custom ROM. Cyanogenmod 11s. Vom Design erinnert der Android Mod sehr an das Original. Doch der große Unterschied liegt in den Funktionen. Zum Beispiel lässt sich in den Einstellungen direkt die Taktfrequenz der Prozessors verändern, man kann mit einer vorinstallierten Apps Bildschirmvideos erstellen und vieles mehr…

Vor allem Security und Datenschutz spielen bei Cyanogenmod 11s eine große Rolle. Rechte können individuell für jede App vergeben und in kürzester Zeit angepasst werden. Die Grundlage für den Mod bietet Android 4.4 KitKat. Der Hersteller versprach bereits, das One spätestens 3 Wochen, nach erscheinen von Android L, auf selbiges up zu graden.

 

Fazit

OnePlusOne_06

Insgesamt ist das OnePlus One ein sehr schickes und beeindruckend kraftvolles Smartphone. In den zwei Wochen, in denen ich das Gerät testen konnte hat es mich wirklich überzeugen können. Vor allem das Preisleistungsverhältnis ist der Wahnsinn. Man bekommt die 16 GB Variante schon für 269 €, während man für nur 30 € mehr schon die 64 GB Variante erhält. Das einzige Problem ist das Invite System von OnePlus. Ohne eine Einladung kann man das Gerät momentan nur in China erwerben. Ende Oktober soll das Gerät dann frei verfügbar sein. Der einzige Grund, warum ich das OnePlus One nicht behalten habe ist die enorme Display Größe. Am Ende bleibt mir allerdings nur eins zu sagen: OnePlus, weiter so!!!

 

Das OnePlus One erhält im geekSTR.de Ranking durchschnittlich 4,57 von insgesamt 5 möglichen Punkten.

OnePlusOneRating2

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

24 Antworten

  1. Der Benny sagt:

    Auf jeden Fall ein Hammer Teil das One Plus One !!

  2. Hans sagt:

    Ich hatte so ein ding. War auch begeistert und hätte es behalten. Aber leider hatte es einen kleinen Schönheitsfehler: das Display ging nur sporadisch. Somit war all der geile schnickschnack Makulatur. Beim zurückgeben hat dann noch die Firma stress gemacht, so dass ich froh war, als die Geschichte vorbei war.

  1. 6. Oktober 2014

    […] Geräte so beliebt sind bei meinen Lesern. Mit insgesamt 27 Stimmen (21 %) landet das OnePlus One (zum Test) auf Platz 1. Für ein Smartphone, welches von einem StartUp Unternehmen stammt, das kaum halbes […]

  2. 20. Oktober 2014

    […] Prinzip: “First Come, First Serve”. Bis die Leute dann tatsächlich ihr OnePlus One (zum Test) in den Händen halten können, wird es bestimmt noch einige Wochen dauern. Ich rechne mit Anfang […]

  3. 25. Oktober 2014

    […]  Zusätzlich zum schicken Design, kommt beim Motorola Moto X (2nd Generation) auch noch spitzen Hardware. Im Antutu Benchmark erreicht das neue Moto X mit 43.416 Punkte ein paar Punkte mehr als das HTC One M8. Dennoch liegt es fast 4.000 Punkte hinter dem OnePlus One (zum Test). […]

  4. 27. Oktober 2014

    […] OnePlus One – Das China Hype Smartphone im Test […]

  5. 28. Oktober 2014

    […] Das Gerät soll bereits ab morgen, Mittwoch den 29. Oktober, im Einzelhandel verfügbar sein. So auch bei Amazon. Kosten soll es insgesamt nur 299 €. Eine echte Kampfansage und ein erster Konkurrent für das OnePlus One (zum Test). […]

  6. 28. Oktober 2014

    […] ist der Akku. Mit 3.900 mAh übertrifft er die gesamte Konkurrenz. Selbst das OnePlus One (Test) und das Sony Xperia Z3 müssen sich ihm beugen. Nur von Huaweis Mate 7 wird das Turbo […]

  7. 30. Oktober 2014

    […] ein kluger Schachzug, da den günstigen China Phones, die meistens gar nicht so schlecht sind (OnePlus One Test), häufig nicht große Beachtung geschenkt […]

  8. 11. November 2014

    […] nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen sollten, da man unter anderem für das OnePlus One (zum Test), welches ebenfalls mit CyanogenMod läuft, binnen 90 Tagen ein Update angekündigt hat. Und diese […]

  9. 27. November 2014

    […] ganze Videos direkt vom Bildschirm aufnehmen. Dieses Feature kannte ich bereits vom OnePlus One (zum Test) und hat mich dort bereits […]

  10. 28. November 2014

    […] OnePlus One – Das China Hype Smartphone im Test […]

  11. 17. Dezember 2014

    […] StartUp Firma rund um das legendäre Smartphone OnePlus One (zum Test) gibt es am heutigen Mittwoch seit insgesamt 365 Tagen. Gefeiert wird der erste Jahrestag mit der […]

  12. 2. Januar 2015

    […] OnePlus One – Das China Hype Smartphone im Test […]

  13. 7. Januar 2015

    […] Mit 51.390 liegt das Nexus 6 deutlich vor aktuellen Konkurrenzgeräten wie dem OnePlus One (zum Test), dem Meizu MX4 und dem Samung Galaxy Note 4. Stärker war in unserem Test bisher nur das HTC Nexus […]

  14. 9. Februar 2015

    […] bekommt man beim ulefone BePro einiges geboten. Das Design, welches zwar sehr an das OnePlus One (zum Test) erinnert, ist wirklich stark, hinzu kommt ein 64-bit MediaTek Quad-Core Prozessor mit einer […]

  15. 12. März 2015

    […] Two gab es schon einige Gerüchte doch in letzter Zeit blieb es um den Nachfolger des OnePlus One (zum Test) verdächtig ruhig. Vielleicht sogar zu ruhig. Ein chinesischer Händler gibt an zu wissen, dass […]

  16. 18. März 2015

    […] Sommer testeten wir das OnePlus One 64GB in Sandstone Black (zum Artikel) und waren rundum begeistert von dem kostengünstigen Flaggschiff. Es besitzt eine tolle Hardware, […]

  17. 1. Juni 2015

    […] OnePlus One -Das China Hype Smartphone im Test […]

  18. 6. Juli 2015

    […] verhielt man sich auch beim OnePlus One (zum Test), dort gab man auch bekannt, dass das One unter 350 Euro kosten würde (zum Beitrag). Der […]

  19. 16. Juli 2015

    […] OnePlus One (zum Test) war letztes Jahr ein voller Erfolg. Naja fast. Ein paar Macken hatte es, die verhindert haben, […]

  20. 10. Oktober 2015

    […] 801 Quad-Core, den man aus dem Moto X (2nd Generation) (zum Testbericht) und dem OnePlus One (zum Test) kennt. Der Quad-Core taktet mit maximal 2,5 GHz pro […]

  21. 28. Oktober 2015

    […] Das Smartphone kommt in schickem Design, welches meiner Meinung nach ein wenig an das OnePlus One (zum Testbericht) erinnert. Aber nicht nur das Äußere ist oho, auch das Innere kann sich sehen lassen außer […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.