[Update] phonest – “Transparentes” Smartphone vorgestellt

Ein kleines deutsches Startup mit dem namen “phonest” machte in den letzten Tagen auf sich aufmerksam, sie wollten ein tatsächlich transparentes Smartphone vorstellen. Das Geheimnis, wie diese Transparenz aussieht, wurde jetzt gelüftet.

phonest

©phonest

 

[Update :]

Pressemitteilung, Renderings, Webseite und ein Teaser liesen auf die Vorstellung eines neuen Smartphones schließen. Allerdings handelt sich bei “phonest” um eine Kampagne gegen Sklaverei und Ausbeutung explizit bei Konsumprodukten wie Handys und anderen technischen Geräten. Wir werden alle dazu aufgerufen bewusstere Kaufentscheidungen zu treffen, Handys entweder gebraucht zu kaufen oder einfach mal nicht “upzudaten”. Klickt euch doch einfach selber mal durch die Webseite, ist wirklich sehr nett gemacht.

Das Video haben wir euch hier noch reingepackt.

 

[Original Artikel:]

Um den spannendsten Punkt von Beginn an zu klären – nein, das Smartphone ist nicht wirklich transparent. Vielmehr ist von einer transparenten Produktion, daher auch der Name, ein Wortspiel zwischen “Phone” und “honest” (ehrlich), die Rede. Das Unternehmen will auf seiner Webseite die komplette Produktionskette offen legen. Dazu gehören auch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter in den Zulieferer Firmen.

Ausstattung

Hardwaretechnisch hört sich das phonest, auf dem Papier zumindest, ziemlich gut an. Ein 5 Zoll AMOLED Display mit einer 2K Auflösung, 4GB Arbeitsspeicher und eine 24 Megapixel und eine 8 Megapixel Kamera, die 4K Videos aufnehmen kann. Nur der Prozessor, der Snapdragon 810, wurde schon letztes Jahr, in den 2015er Flaggschiffen verbaut. Allerdings wird trotzdem auf den neuen Standart USB-C gesetzt, der die altbekannte Micro USB Buchse ersetzt. Der Speicher lässt sich per Micro SD erweitern. Die Dicke des Gerätes ist mit 6,5 mm angegebn und liegt somit noch unter dem schon extrem dünnen Huawei P9. Die Akkukapazität ist mit 3450 mAh angegeben und sollte damit gut für einen Tag reichen (vorausgesetzt man spielt nicht Pokémon). Genaueres wird dann ein Test des Gerätes zeigen. Ausgeliefert wird das Handy mit Android 6.0 Marshmallow, welches zum Zeitpunkt der Auslieferung Anfang nächsten Jahres schon 1,5 Jahre alt ist.

phonest2

Preis

Preislich liegt das Smartphone im oberen Bereich, ab 499€ in der 32 GB Version könnt ihr das Smartphone ab sofort auf www.phonest.net vorbestellen. Für das 128 GB Modell werden 599€ fällig, mit 256 GB dann stolze 699€.  Ihr solltet aber schnell sein wenn Ihr eines ergattern wollt, die Erstsauflage ist auf lediglich 5000 Stück beschränkt und wird dann im ersten Quartal 2017 geliefert.

Das Teaser Video findet Ihr hier:

Fotos, wie das Gerät letztendlich aussieht gibt es aktuell leider noch keine, wir reichen diese dann später nach.

Klingt das Gerät für euch interessant? 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.