Retry – Retro Game mit Suchtgefahr

Screenshot_2014-10-29-08-00-18

Viele feiern es schon als würdigen Flappy Birds Nachfolger. Retry. Das Fliegerspiel mit Suchtfaktor. Ich habe das Spiel angetestet und bin begeistert davon. Warum erfahrt ihr hier.

[adrotate banner=”4″]

Das Spiel wird so interessant und spannend durch die gleichen Faktoren wie auch schon Flappy Birds. Die enorme Schwierigkeit und die charmante Retro Grafik.

Screenshot_2014-10-29-07-19-46

Retry ist in mehrere Welten bzw. Level unterteilt. In jeder Welt gibt es unterschiedliche Hindernisse und Gefahren. Dabei ist ein Level schwerer als das andere. Die Steuerung ist allerdings simpel und selbsterklärend. Berührt man den Bildschirm, gibt das kleine Flugzeug Gas und steigt dabei leicht nach oben. Geht man vom Bildschirm herunter, fängt das Flugzeug an abzustürzen. So muss man sich an Bergen, Kisten und Kanten vorbei schlängeln.

Screenshot_2014-10-29-07-19-30

Einzige Hilfe sind dabei die “Checkpoints”, welche sich mit Münzen freischalten lassen. Stürzt man ab, so startet man wieder ab dem letzten aktivierten Checkpoint. Ein sogenannter Retry (Daher auch der Name des Spiels). Münzen kann man im Verlauf des Spiels sammeln oder mit echtem Geld kaufen. Aber Vorsicht, will man kein echtes Geld verwenden, sollte man mit seinen Münzen sparsam umgehen, denn es gibt viel mehr Checkpoints als Münzen.

Screenshot_2014-10-29-07-19-19

Zusätzlich zu den Münzen, kann man noch Schraubenmuttern einsammeln. Mit diesen kann man Spezialfähigkeiten freischalten, wie z.B. einen Magnet, welcher Münzen anzieht. Der Entwickler hat Google PlayGames in Retry integriert. So kann man Scores und Erfolge mit seinen Freunden vergleichen und teilein.

Screenshot_2014-10-29-07-19-09

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Ladet ihr euch Retry herunter? Schreibt mal in die Kommentare, wie weit ihr schon gekommen seid.

 

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.