Sony arbeitet an neuem Bootloader und will Custom ROM Entwicklung vereinfachen

Sony ist aktuell mit eine der Entwickler freundlichsten Smartphone Firmen. Dies zeigt sich schon an mehreren Stellen unter anderem der Bereitstellung des AOSP Codes für die komplette Z Reihe, damit Entwickler daraus Custom ROMs entwickeln konnten. Nun geht Sony einen weiteren Schritt auf die Entwickler zu. 

Sony_Xperia

[adrotate banner=”4″]

Demnächst will man bei Sony einen neuen Bootloader veröffentlichen, der es dann erlaubt direkt in den Recovery Modus zu starten. Dies war bisher nur mit Software von Drittanbietern möglich. Der neue Bootloader soll dann mit einem Update verteilt werden. Damit ist es dann möglich über das Recovery neue ROMs zu flashen oder auch das Gerät auf Werkseinstellungen zurückzusetzen, ohne das man ins eigentliche Betriebssystem booten muss.

Zwar wurde diese neue Funktion von Sony noch nicht angekündigt, allerdings haben die Jungs von FXP entdeckt, dass das Bootloader Update schon über das offizielle Flashtool von Sony verfügbar ist.

Aktuell sind nur Sony Smartphones mit einem Cortex A7 Prozessor mit dem neuen Bootloader kompatibel. Das sind unter anderem:

  • Xperia E3
  • Xperia M3
  • Xperia T2 Ultra
  • Xperia T3

Für die Geräte mit Qualcomm Prozessor wird das Bootloader Update auch in kürze erwartet. Für den normalen Benutzer verändert dieses kleine Update eigentlich kaum etwas, für Leute die gerne mit ROMs herumspielen dürfte dieses Update eine großartige Verbesserung sein.

 

Verwendet ihr eine Custom ROM auf eurem Sony Smartphone? Wenn ja, welche?

Via: AndroidPolice

Quelle: FXP Blog

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.