Sony Xperia Z2 vs. Samsung Galaxy S5

Sony und Samsung haben ihre beiden Flagschiffe präsentiert. Inzwischen sind auch alle Daten und Preise zu den beiden Modellen bekannt. Ein guter Zeitpunkt um die beiden Top-Geräte einmal zu vergleichen.

Das Display

Festzuhalten ist erst einmal, dass beide Smartphones einen klasse Bildschirm haben. Von der Größe sind die beiden Geräte relativ ähnlich. Das Samsung hat mit 5,1 Zoll ein minimal kleineres Display als das Sony mit seinen 5,2 Zoll. Beide haben ein Full HD Display mit einer Auflösung von 1.920 auf 1.080 Pixeln. Der große Unterschied beim Bildschirm liegt in der Display Technologie, welche der Hersteller verwendet. Sony setzt beim Z2 auf ein LCD Display. Diese sind bekannt für die außerordentliche Helligkeit und die natürlich Darstellung der Farben. Samsung setzt beim S5 wie immer auf die AMOLED Technologie. AMOLED Displays bieten einem vor allem knallig bunte Farben und eine kontrastreiche Darstellung des Bildschirminhaltes. Wer hier die Nase vorne hat, wird also zur Glaubensfrage und muss persönlich individuell entschieden werden.

Z2S5

Xperia Z2 vs Galaxy S5

 

Das Äußere

Hier hat meiner Meinung nach das Xperia Z2 die Nase vorne. Sony setzt bei der Z-Serie seit dem ersten Modell auf ein kantiges Glas Design.  Das Galaxy S5 hat ein eher rundes Äußeres, welches aus Polycarbonat besteht. Ich persönlich finde, dass Glas hochwertiger und schicker wirkt als Polycarbonat. Andererseits ist Samsungs Polycarbonat nicht so anfällig gegen Schäden und Kratzer. Mein Nexus 4 ist ebenfalls aus Glas und hat noch nicht einen Kratzer. Deshalb sehe ich hier das Z2 vorne.

 

Die Kamera

Hierzu kann ich nicht viel sagen. Man könnte jetzt die beiden Megapixel Werte der Kameras vergleichen. Hier nach hätte Sony mit seinen 20,7 Megapixel eindeutig die besseren Karten, als Samsung mit 16 Megapixel. Aber um die Qualität der Bilder einschätzen zu können muss man Bilder der beiden Smartphones vergleichen und diese Möglichkeit hatte ich bisher noch nicht.

 

Das Innere

Im Sony Xperia Z2 ist, ebenso wie im Galaxy S5, ein Snapdragon 801 Quad-Core Prozessor verbaut. Der Prozessor  des Galaxy S5 taktet jedoch mit 2,5 GHz, während die CPU des Xperia Z2 “nur” mit 2,3 GHz getaktet ist. Dieser Unterschied wird aber nur gering auffallen.

Einen viel größeren Unterschied gibt es beim Arbeitsspeicher. Der Snapdragon 801 wird bei Sony von 3 GB RAM bei Samsung jedoch nur von 2 GB RAM unterstützt. Dies wird wohl früher oder später ein Problem. 3 GB sind auf jeden Fall zukunftsträchtiger und eine gute Entscheidung von Sony.

Beide Geräte werden mit Android 4.4 KitKat und dem jeweiligen Herstelleraufsatz Touchwiz oder Sony UI ausgeliefert. Der interne Speicher kann bei beiden Geräten mit einer microSD Karte erweitert werden.

Der Akku des Xperia Z2 ist ein bisschen größer, als der des Galaxy S5. Sony stellt hier 3.200 mAh Stunden bereit, Samsung 2.800 mAh. Vom reinen Wert gewinnt hier wieder Sony. Doch wie sich die Akkus im Alltag schlagen, werden wir dann sehen.

 

Der Preis

Preislich lässt sich bisher noch nicht viel sagen, da Samsung bisher noch keinen offiziellen Preis genannt hat. Das Sony Xperia Z2 hat eine UVP von 599 €. Das Galaxy S5 ist bereits bei amazon.de für 699€ vorbestellbar, dieser Preis kann sich aber durchaus noch ändern. Sollte der Preis jedoch so bleiben gewinnt auch hier Sony deutlich.

Sony Xperia Z2 Vs Samsung Galaxy S5

Sony Xperia Z2 Vs Samsung Galaxy S5

Fazit und Meinung

Die Geräte sind sich ziemlich ähnlich. Rein von den technischen Daten würde ich das Z2 vor dem Galaxy S5 sehen. Auch persönlich gefällt mir das Gerät der Japaner besser. Beide haben vom letzten Flagschiff auf das jetzige nur kleine Schritte getan, was äußerst schade ist, aber festzuhalten bleibt, dass letztlich der persönliche Geschmack entscheiden sollte. Man macht mit keinem der beiden Geräte einen Fehler.

 

Welches Gerät findet ihr besser? Sony oder Samsung?

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. tomato86 sagt:

    Sooooonyyy 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.