WhatsApp fügt Datenschutzeinstellungen hinzu

Seit WhatsApp durch Facebook übernommen wurde, reißen die Schlagzeilen nicht ab. In jeder Zeitung und auf jeder News Seite war das die Schlagzeile. Aber es war auch viel Negatives zu lesen. Viele Nutzer von WhatsApp haben dem Instant Messenger den Rücken gekehrt und bspw. Threema (siehe hier) konnte dadurch seine Nutzerzahl seit dem Facebook – WhatsApp Deal verdoppeln. Genau jetzt hat WhatsApp ein kleines Update zum Thema Datenschutz veröffentlicht.

Update und Neuerungen

WhatsApp "Datenschutz".

WhatsApp “Datenschutz”.

Seit heute ist WhatsApp in der Version 2.11.169 verfügbar. Diese Version fügt unter dem Menüpunkt “Einstellungen” -> “Account”  den Menüpunkt Datenschutz hinzu.

Zum Download(Android)

Hier kann man nun wählen wer welche Informationen sehen kann. Zur Auswahl stehen immer die Möglichkeiten: “Jeder”, “Meine Kontakte” und “Niemand”. Einstellen kann man dies beim Profilbild, dem Zuletzt Online und dem Status. Ob die Veröffentlichung der Datenschutzeinstellungen so kurz nach dem Deal mit Datenkrake Facebook ein Zufall ist weiß man nicht. Mit wirklichem Datenschutz vor der NSA, Facebook oder anderen großen Organisationen und Einrichtungen hat dies jedoch nichts zu tun. Aber dennoch wurden die hinzugefügten Features schon lange von Usern gefordert und WhatsApp zeigt mal wieder, dass sie auf Nutzerfeedback reagieren.

 

Was haltet ihr vom “Datenschutz” Update?

 

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Denis sagt:

    #Übelstweltraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.