WhatsSpy – Ganz einfach Whats App Nutzer überwachen

Mit einem kleinen Tool namens “WhatsSpy” versuchen Entwickler der Universität Erlangen-Nürtingen aktuell, auf die schlechten Datenschutzeinstellungen von WhatsApp hinzuweisen. Und wie geht das am Besten? Man entwickelt ein Tool und macht es öffentlich verfügbar.

WhatsSPy

[adrotate banner=”4″]

Alles, was für die Überwachung eines WhatsApp Nutzer notwendig ist, ist sehr einfach und günstig zu erhalten. Ihr benötigt lediglich das WhatsSpy Programm, einen kleinen Server wie zum Beispiel einen Raspberry Pi oder einen alten Laptop, einen WhatsApp Account und die Telefonnummer eines “Opfers”.

Habt ihr alles eingerichtet, dann protokolliert das Tool für euch schön übersichtlich wann und wie lange der betroffene Nutzer Online war. Dazu muss man nicht einmal mit diesem befreundet sein, da es auf WhatsApp ja keine Freundschaftsanfragen oder ähnliches gibt. Laut Heise-Online konnten die Forscher dieses Projekt über Monate betreiben, ohne dass ein WhatsApp Verantwortlicher aufmerksam wurde oder die Nummer gesperrt wurde. Damit wird einmal mehr bewiesen, dass WhatsApp beim Thema Datenschutz noch einiges nachzubessern hat und immer nur Lücken schließt, wenn es eigentlich schon zu spät ist, ähnlich wie schon bei der Verschlüsselung. Allerdings besser spät als nie.

 

Nutzt ihr WhatsApp überhaupt noch oder kommt euch die Datenschleuder nicht mehr ins Haus?

Quelle: Heise

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.