Apple stellt iPad Air 2 und iPad mini 3 offiziell vor

Nachdem gestern Googles großer Tag war, ist nun Apple wieder an der Reihe. Heute wurden, im Rahmen einer Pressekonferenz, das neue iPad Air 2 und das iPad mini 3 vorgestellt, wobei der Fokus eindeutig auf dem Nachfolger des iPad Air lag.

iPad Air 2

iPadAir2

Apple schafft es beim iPad Air 2 viel Power in einem möglichst kleinen und kompakten Gehäuse zu verstauen. Mit gerade einmal 6,1 mm ist das neue iPad Air unglaublich schlank und ist somit dünner als das iPhone 6 (zum Test), welches erst vor kurzem released wurde. Auch das Display beeindruckt mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln auf einer Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll. Damit dürfte es einen erbitterten Konkurrenzkampf zwischen dem HTC Nexus 9 (zum Artikel) und dem iPad Air 2 geben.

Im Inneren des Air 2 steckt der neue Apple A8X Prozessor, welcher 2,5 mal schnellere grafische Berechnungen und eine 40 % schnellere CPU Leistung ermöglicht. Wie schon beim iPhone ist die 64-bit Variante verbaut. Durch diesen leistungsstarken, aber dennoch sparsamen Prozessor sind laut Apple insgesamt 10 Stunden Akkulaufzeit möglich. Kein beeindruckender Wert, aber durchaus solide.

iPadAir2Side

Eine der großen Neuerungen ist der Touch ID Sensor. Der Sensor, welcher als Fingerabdrucksensor bekannt ist, wird schon seit zwei Generationen im iPhone verwendet und findet nun seinen Weg zur iPad Reihe. Die Funktionen sind die gleichen wie schon beim iPhone.

Außerdem legt Apple großen Wert auf die zwei verbauten Kameras. Die Rückseitige iSight Kamera ist die des iPhone 6 und löst auch hier mit 8 Megapixeln auf. Funktionen wie Timelapse, Slowmotion und auch Burst Mode sind ebenfalls verfügbar.

Auf dem neuen Appe iPad Air 2 läuft das aktuellste mobile Betriebssystem, iOS 8, bereits von Haus aus. Preislich startet das iPad Air 2 bei 499 $ für die 16 GB WLAN Variante. Die verfügbaren Farben sind Weiß, Gold und Spacegrau.

 

iPad mini 3

iPadmini3

Dem iPad mini 3 wurde, im Gegensatz zum iPad Air 2, kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Es wurde nicht einmal gezeigt und nur schnell einige technische Details erwähnt. Das neue mini iPad bekommt erneut einen 7,9 Zoll großen Retina Bildschirm, eine 5 Megapixel iSight Kamera, welche Videos in Full HD aufzeichnen kann, und eine neue FaceTime HD Cam. Einzig der Touch ID Sensor wurde nun hinzugefügt. Der Prozessor ist derselbe A7 Chip wie schon beim iPad mini 2. Als Betriebssystem wird iOS 8 mitgeliefert.

Also kaum Neuerungen beim iPad mini. Vielleicht hat Apple diese Produktreihe aus den Augen verloren und fokussiert sich auf den großen Bruder. Warum die Vorstellung so klein gehalten wurde ist noch nicht bekannt.

 

iPad Modelle in der Übersicht

iPadUebersicht

 

Quelle: Apple Press

Copyright aller Bilder by Apple Inc.

 

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 3. November 2014

    […] Mit einer Displayauflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln besitzt es dieselbe Auflösung wie ein iPad Air 2, wobei die Displaygröße zwischen einem iPad mini und iPad Air 2 liegt. Ebenfalls an Bord befindet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.