Google Stadia – Erste Testberichte verfügbar

Eines der von mir am heißesten ersehnten Technikgeräte des Jahres kommt so langsam auf den Markt. Google Stadia. Morgen ist der offizielle Launch-Tag und die ersten Testberichte dazu sind bereits online.

Den Controller konnte ich bereits auf dem Pixel Event kurz in der Hand halten. Ansonsten gab es im Rahmen der Google I/O und in diversen Blogpost bereits einige Infos zu Google Stadia.

Nun soll der Service morgen offiziell releast werden und es gibt zum Beispiel von Android Authority den ersten ausführlichen Test dazu.

Im Video wird nochmal ausführlich darauf hingewiesen das Stadia keine Art Netflix für Spiele ist. Die Spiele müssen weiterhin zum Vollpreis bezogen werden und werden lediglich in der Cloud bzw. auf Google Servern berechnet, gerendert und an das Endgerät (PC, Smartphone oder Chromecast) verschickt.

Außerdem wird angemerkt, dass Stadia extrem viel Datenvolumen kostet. Im Full HD-Modus sind es circa 7-10 GB pro Stunde. Also nichts für mobile Daten.

Spannend ist für mich, dass man mit dem Game-Streaming eigentlich nie wieder Hardware Upgraden muss. Alles wird in einer Serverfarm berechnet und als Video auf den Fernseher oder Monitor gestreamt. Wa mich ebenfalls noch interessiert ist die Sache mit dem Input-Lag. Alles muss Live gerendert werden und die Befehle des Controller müssen erst zu den Google Servern gelangen, dort das Ereignis auslösen und dieses kommt dann als Antwort zurück gestreamt. Mal schauen ob man das merkt. Ich freue mich auf jeden Fall und hoffe Stadia bald testen zu können.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.