Sonos Beam – Lösung für Probleme mit Samsung Anynet+

Wer mir bei Twitter folgt hat bestimmt mitbekommen, dass ich seit einigen Tagen eine Sonos Beam Soundbar zum Testen habe. Sonos wirbt immer mit einem einfachen Einrichtungsprozess. Ich hatte allerdings große Probleme mit meinem Samsung TV und Anynet+. Wie ich das Ganze gelöst habe und was mir final geholfen hat, erfahrt ihr hier.

Die Einrichtung der Beam ist eigentlich tatsächlich ziemlich simpel. Schritt für Schritt wird man in der Sonos-App durch den Prozess geführt. Wenn sich nicht der Fernseher wehrt. Und in meinem Fall lag es tatsächlich ausschließlich an meinem Samsung TV.

Alleine stehe ich mit dem Problem übrigens nicht das. Die Sonos-Foren sind voll davon (zum Forum).

Voraussetzungen zum Verbinden der Sonos Beam mit einem Samsung TV

Fangen wir mal an mit den Voraussetzungen die erfüllt sein müssen, damit man die Sonos Beam am Samsung Fernseher nutzen kann. Es gibt zwei Optionen die Beam anzuschließen. Entweder über ein optisches Audiokabel oder über HDMI. Das optische Kabel funktioniert eigentlich immer und ist super simpel, allerdings büst die Beam Soundbar dann einige Funktionen ein. Zum Beispiel kann über Sprachsteuerung der Fernseher nicht mehr an- und ausgeschaltet werden. Sonos empfiehlt hier auf jeden Fall die Verbindung über HDMI.

Um die Sonos Beam richtig verwenden zu können, benötigt der Fernseher einen HDMI ARC (Audio Return Channel) Anschluss. Mit einem HDMI-Kabel verbindet man so dann die Soundbar mit dem TV.

Bei Samsung Fernsehern ist eine weitere Prämisse, dass Samsung Anynet+ am TV aktiviert sein muss. Mit Anynet+ wird die Kommunikation zwischen HDMI-Gerät und Fernseher erlaubt. Beispielsweise kann man so auch die Wiedergabe eines FireTV oder Chromecast mit der normalen Samsung-Fernbedienung steuern.

Als letztes muss laut Sonos noch die Audio-Ausgabe geändert werden. In dem Fall, dass die Sonos Beam via HDMI angeschlossen ist, muss der Receiver Ausgang gewählt werden.

Probleme von Anynet+ mit Sonos Beam

Die Voraussetzungen waren eigentlich alle erfüllt, trotzdem kam stundenlang kein Ton aus der Beam. Weder über das optische Kabel, noch über HDMI. Mehrfaches Neustarten des Setup-Prozesses hat hier nicht geholfen. Den ersten Fehler habe ich allerdings relativ schnell behoben und dieser ist in der Sonos App zu finden.

In der App muss unter den Geräteeinstellungen und dann dem Menüpunkt “TV” das TV-Autoplay aktiviert werden. Sonst gibt es keinen Laut aus der Sonos Beam, was den TV-Sound angeht. Damit konnte ich die Beam zumindest über das optische Kabel verbinden und es kam auch Ton. Das HDMI-Anynet+ Problem hatte sich allerdings damit noch nicht erledigt.

“Have you tried turning it off and on again?”

Die Sonos Beam erkannte zwar, dass sie mit einem Samsung TV verbunden ist, allerdings lief der Verbindungstest immer wieder auf einen Fehler. Auch An- und Ausschalten der Beam und des Fernseher hat nichts gebracht. HDMI-Kabel ein- und ausstecken ebenfalls nicht.

So klappt die Verbindung dann doch zwischen Samsung TV und Sonos Beam

Die Lösung war dann eigentlich relativ einfach, aber ganz gut im Forum versteckt. Wenn die HDMI-Ports einmal falsch konfiguriert sind, müssen diese zurückgesetzt werden. Ansonsten kann keine Anynet+ Verbindung stattfinden.

Ich habe das folgendermaßen gemacht: Alle Kabel und Anschlüsse, bis auf das Stromkabel, abziehen und den Fernseher auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Nach dem Zurücksetzen den Fernseher für 10-15 Minuten komplett vom Strom nehmen. Damit werden wohl alle Ports am Samsung Fernseher resettet. 

Anschließend den TV wieder einrichten und als allererstes HDMI-Gerät die Sonos Beam über HDMI-ARC verbinden. Und oh Wunder. Es hat direkt auf Anhieb funktioniert. 

Ton ist da, Sprachfernsteuerung über Sonos Beam und Alexa funktioniert und endlich habe ich guten Sound am Fernseher. Ich hoffe ich kann damit ein wenig helfen, falls ihr auch Probleme mit einer Sonos Beam in Verbindung mit einem Samsung Fernseher habt.

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Oleg sagt:

    Funktioniert auch das TV-Ein- und Ausschalten via Alexa?
    Gruß
    Oleg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.