Chromecast Audio im Test

Vor ein  paar Wochen haben wir von Google den neuen Chromecast und den brandneuen Chromecast Audio bekommen. Während der neue Chromecast lediglich eine weiter Entwicklung des ersten Chromecasts ist, verfolgt der Chromecast Audio ein ganz anderes Konzept. Dieser konzentriert sich auf das Streaming von Musik und Tönen.

ChromecastAudioTest_03

Mit dem Chromecast Audio lässt sich Musik ganz einfach und Kabellos an das Wiedergabegerät meiner Wahl streamen. Einzige Anforderung an das Wiedergabegerät ist das Vorhandensein eines kompatiblen Audioanschluss. Wie das Ganze funktioniert möchte ich euch hier kurz erläutern.

 

Einrichtung des Chromecast Audio

ChromecastAudioTest_02

 

Wie bei allen Chromecast Geräten bisher, ist auch die Einrichtung des Chromecast Audio kinderleicht. Über den Micro USB Anschluss versorgt man den Chromecast Audio mit Strom. Dann muss man den Streaming Dongle lediglich noch mit dem beigelegten gelben Klinkekabel mit der Stereoanlage, den Kopfhörern oder den Boxen verbinden.

Google Home
Google Home
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
‎Google Home
‎Google Home
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Um mit der Einrichtung des Chromecast Audio zu beginnen, muss man eine der oben eingefügten Apps installieren. Der Prozess funktioniert unter iOS genauso wie auch unter Android.

ChromecastAudioTest_09

Öffnet man die Chromecast mit aktiviertem WLAN, dann sollte der Audio Stick direkt in der Übersicht erscheinen, gemeinsam mit dem Hinweis, dass beim Stick noch die “Einrichtung erforderlich” ist.

ChromecastAudioTest_10

Wählt man dann “Einrichten” aus, kann man den Chromecast benennen. Das ist ganz praktisch, gerade wenn man mehrere Audio und Video Chromecasts im Haus verteilt hat. So fällt die Zuordnung leichter und man streamt nicht aus versehen auf den falschen Chromecast. Außerdem lässt sich hier auch der Gästemodus aktivieren. Mit diesem Modus wird es Geräten ermöglicht den Chromecast zu nutzen, obwohl sie nicht mit dem selben WLAN verbunden sind, wird der Chromecast. Vorausgesetzt wird lediglich, dass der Chromecast und das Gastgerät sich im selben Raum befinden.

Als nächstes muss man den Chromecast Audio mit dem heimischen WLAN verbinden. Dazu wählt man einfach aus der Übersicht das eigenen WLAN aus und gibt das Passwort ein. Der Chromecast Audio verbindet sich dann mit dem Netzwerk und die Einrichtung ist fast fertig.

Zum Ende wird noch ein Testton wiedergegeben, damit man sicher ist, dass alles funktioniert hat. Man muss lediglich bestätigen, dass man den Ton gehört hat.

ChromecastAudioTest_11Damit wäre die Einrichtung des Chromecast Audio abgeschlossen und wie ihr sehen konntet, war sie nicht sonderlich schwer. Ab sofort kann aus jeder kompatiblen App das Ton-Signal an den Chromecast gestreamt werden.

 

Design

ChromecastAudioTest_06

Der Chromecast Audio gefällt mir optisch ziemlich gut, da er die Riffelung einer Vinyl-Platte aufweist. Zudem verfügt er über keine unnötigen Anschlüsse. Lediglich ein 3,5 mm Klinkeanschluss, ein Micro USB Anschluss und ein Reset Button sind am Chromecast Audio angebracht. Mit einem Gewicht von 30,7 Gramm ist der Audio Stick ein richtiges Leichtgewicht und kann ganze einfach auch mal mitgenommen werden.

ChromecastAudioTest_05

 

Technische Daten des Chromecast Audio

ChromecastAudioTest_04

Streaming funktioniert an Wiedergabegeräte mit einem RCA, 3,5 mm Klinke oder einem optischen Audioanschluss. Damit werden eigentlich die gängigsten Anschlüsse vom Google Audio Stick abgedeckt.

WLAN gibt es als 802.11 a/c mit 2,4 GHz oder auch 5 GHz. Die Qualität der übertragenen Musik ist 24-bit bei 96 kHz. Als kompatible Geräte werden Android 4.1 und höher, iOS 6.0 und höher, Windows 7 und höher, MacOS 10.7 und höher und ChromeOS Geräte angeführt.

 

Unterstützte Apps

ChromecastAudioTest_01

Google führt eine ganz schicke Liste an unterstützten Apps für den Chromecast und auch für den Chromecast Audio. Diese könnt ihr HIER ansehen. Die wichtigsten und auch interessantesten unterstützten Apps sind:

  • Spotify
  • Google Play Music
  • Deezer
  • TuneIn Radio
  • Pandora
  • Plex

Weitere Apps sollen demnächst folgen.

 

Fazit zum Chromecast Audio

ChromecastAudioTest_07

Für mich ist der Chromecast Audio ein wirklich interessantes Gerät, vor allem weil ich ein exzessiver Spotify User bin. Lediglich der happige Preis von 39,00 Euro aus meiner Sicht etwas überzogen und der Grund, warum ich noch keinen Chromecast Audio besitze. Sobald es dann die ersten Angebote gibt, werde ich in mir aber auf jeden Fall zulegen.

Ansonsten ist die Verarbeitung des Chromecasts ausgezeichnet, die Streaming Qualität ist überzeugend und die Bedienung und auch die Einrichtung ist für jeden machbar.

 

Chromecast Audio

39,00 Euro
8.7

Bedienbarkeit

9.0/10

Audio-Qualität

8.5/10

Preis / Leistung

7.5/10

Design

9.0/10

Nützlichkeit

9.5/10

Pros

  • Einfach einrichtbar
  • 5 GHz WLAN Support
  • Schickes Design
  • Funktional
  • Hohe Kompatibilität

Cons

  • Preis ist etwas zu hoch

Sebastian

Ich interessiere mich seit langer Zeit für Technik. Vor allem Smartphones und Tablets faszinieren mich. Ich mache leidenschaftlich gerne Fotos und Sport. Hauptberuflich arbeite ich bei einem IT Beratungshaus als Account Manager.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 11. Dezember 2015

    […] ich vor zwei Wochen die Chromecast Audio (zum Testbericht) Review formulierte war mein Fazit: Gut, aber etwas teuer. Die richtige Rechtfertigung für den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.