ZenBook UX303U im Test

Ich besitze ein Asus UL30A als meine Hauptmaschine und behaupte seit guten 6 Jahren, dass er der beste PC ever ist. Jetzt habe ich dank Asus die Möglichkeit seit einiger Zeit das ZenBook UX303U zu testen und lasse ihn gegen meinen Schatz antreten.

IMG_4105

Jetzt ist der Vergleich natürlich total unfair, natürlich stinkt meine alte Kiste gegen ein neues Ultrabook total ab. Für mich stellt sich aber die Frage: Lohnt sich ein Upgrade? Ich habe meinem mal eine SSD verpasst und mit Windows 10 läuft die Kiste so smooth wie lange nicht mehr. Wichtig sind für mich vor allem die Akkulaufzeit, die Verarbeitungsqualität und die Performance. Weniger wichtig sind mit Spiele oder richtig fiese Videobearbeitung und stuff. Ich sage dazu am Ende aber trotzdem noch kurz was.

IMG_4125

Die Verarbeitungsqulität des UX303U

Nachdem mein Plastikbomber langsam überall kaputt geht und er wirklich nur noch vom Panzertape gehalten wird, war ich sehr gespannt ob ich beim UX303U auch diese Probleme erwarten muss. Das Gehäuse ist aus Aluminium und macht einen sehr stabilen und wertigen Eindruck. Es zieht Staub und Dreck magisch an und ich hasse das Geräusch, dass mein Ehering auf der Oberfläche macht, aber das ist wahrscheinlich mein persönliches Problem. ?
Der Druckpunkt der Tasten ist gut, die Hintergrundbeleuchtung lässt sich in mehreren Stufen einstellen. Die Tastatur ist definitiv einer der besseren Tastaturen, die ich so verwenden durfte.

IMG_4116

Auch das Touchpad war sehr gut. Ich hatte keine falschen Klicks, die Fläche ist groß und fühlt sich gut an und die Genaugigkeit stimmt auch.

IMG_4115

Was mir besonders gefallen hat ist das Scharnier des UX303U. Da bei meinem Laptop hier alles kaputt gegangen ist, was nur kaputt gehen kann, finde ich es sehr schön, dass Asus hier gelernt hat und jetzt einen sehr stabil wirkenden Mechanismus verbaut hat.

IMG_4113

Das Display

Holla, die Waldfee. Man hört von Mac Usern immer mal wieder, dass man nie wieder von einem Retina Display zurück will und einerseits muss ich Ihnen recht geben, andererseits aber auch nicht. Asus hat dem UX303U ein 3200+1800 QHD Display spendiert, das macht eine Pixeldichte von 276 PPI. Das Display ist auch mit 300c/m² auch ausreichend hell. Jetzt hat aber so eine Auflösung unter Windows Licht- und Schattenseiten. Netflix oder Youtube mit FHD gucken rockt hart, das user interface von Windows 10 rockt auch, ABER sehr viele Apps und Programme sind nicht auf diese Auflösung optimiert und man hat einen fiesen Matsch auf dem Display. Das versaut einem dann die ganze Erfahrung etwas. Nun wird das hoffentlich besser, aber im Moment nervt das noch etwas. Dafür kann natürlich Asus nichts und das Display rockt schon gut.

Der Akku

Im Nachhinein hat Asus meinen Ul30A zu einem Ultrabook umgebrandet, aber damals, als ich ihn kaufte, war es einfach nur DAS Notebook, wenn einem Akkulaufzeit wichtig war. Nichts ist an mein Schatz rangekommen und ich war der einzige in der Uni, der nie ein Ladekabel dabei hatte. Heute ist das normal. Niemand braucht noch ein Ladekabel. *hust* So ist es auch beim UX303U, wenn man das Display nicht immer auf voller Stärke hat. Mit Office und Browsen kommt man gerade so über den Tag. Bei Videoschnitt und ähnlichem wird es dann eher unmöglich. Auf meiner Hochzeit hat das UX303U 5h lang bei vollem Display Musik gespielt und ist dann in die Knie gegangen. Für das verbaute Display ist die Laufzeit denke ich in Ordnung, ich persönlich hätte lieber ein 1080p Display und dafür ein wenig mehr Akkulaufzeit. Asus selbst gibt 7h Akkulaufzeit an.

Das Netzteil nervt mich etwas, da es verhältnismäßig riesig ist. Mir sind die alten, langen irgendwie lieber. Vor allem, weil man da ein dreipoliges Stromkabel reinmachen konnte, falls das Kabel kaputt geht. Das geht bei diesem Netzteil leider nicht.

IMG_4132

Performance

Im Alltag konnte ich mich überhaupt nicht beschweren. Ein wenig Word benutzen, dabei Musik hören, Chrome und diverse Chatprogramme offen haben, konnte das ZenBook nicht schocken. Auch Pro Vegas 13 und 1080p Videoschnitt hat das UX303U nicht beeindruckt. für 10 Minuten 1080p Material hat das UX303U knappe 25-30 Minuten gebraucht um es zu rendern.
Meine uralten Spiele und kleine Indie Games wie Factorio waren auch kein Problem. Die Schreibgeschwindigkeiten waren gut

Festplattengeschwindigkeit

 

Meine Testversion hatte eine diskrete NVIDIA® GeForce® GT940M mit 2GB Ram und war wie folgt ausgestattet.

IMG_20160321_070420

Nett 2 know

Asus verbaut einen quick charging USB Port in seinen ZenBooks, die auch funktionieren, wenn der Laptop aus ist. Das ist ein SEHR praktisches Feature.

Was mich auch sehr gefreut hat war der Sound. Asus hat, wie auch beim ZenPad 10, sehr geile Boxen verbaut. Der Bass fehlt natürlich etwas, weil das ZenBook einfach zu dünn ist. Aber irgendwo muss man Kompromisse eingehen.

IMG_4128

Außerdem bekommt man Asus CloudStorage für eine gewisse Zeit kostenfrei dazu. Falls man noch nicht bei Dropbox, OneDrive und Co. versorgt ist.

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen habe ich nichts vermisst.

IMG_4123

IMG_4120

Fazit

Teuer, aber gut. Man zahlt hier ein wenig das Design mit, aber ich denke, dass man sich hier einen sehr wertigen und zukunftssicheren Laptop kauft und wenn man das Geld hat, dann ist es hier ganz gut angelegt. (: Ich mag die Verarbeitung und das gesamte look and feel. Tastatur und Touchpad sind sehr gut und die Akkulaufzeit ist okay. Auch der Sound und diese kleinen Dinge, wie der quick charge port konnten mich überzeugen. Von mir gibt es ein Daumen hoch und eine Kaufempfehlung.

ZenBook UX303U

9.4

Design

9.8/10

Display

9.5/10

Hardware

9.5/10

Software

9.5/10

Akku

8.5/10

Pros

  • Design
  • Akku
  • Performance

Cons

  • Zieht Staub an
  • Preis

Jens Kessler

Ich bin ein Technikenthusiast und ein Liebhaber von schönen Dingen. Als angehender Lehrer interessieren mich nicht nur die pure Technik, die nackten Zahlen und das schärfere Display, sondern auch die gesellschaftlichen Implikationen. Wie verändert Technik unser Leben und das Leben der zukünftigen Generationen? Welche Einsatzmöglichkeiten bieten sich in der Bildung? Wie wird Technik gesellschaftlich aufgenommen?

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Tom sagt:

    Hallo,
    cool das es noch solide Bewertungen gibt, die genau auf ein Suchmuster passen.
    Deine Bewertung hat mich zu 100% überzeugt, denn ich besitze ebenfalls ein Asus UL30A seit 2009 und schaue mich so langsam nach einem ebenbürtigen Nachfolger um.
    Ganz klar Daumen hoch…

    MFG Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.